Startseite » Sherco Academy Deutschland: Mission Titelverteidigung angelaufen
Enduro National

Sherco Academy Deutschland: Mission Titelverteidigung angelaufen

Sherco Academy Deutschland

Team Sherco Academy Deutschland feierte beim DEM-Saisonauftakt wieder mehrere Podestplätze

Der Anfang ist gemacht. Beim diesjährigen Saisonauftakt der Int. Deutsche Enduro Meisterschaft (DEM) in Tucheim in Sachsen-Anhalt fuhr das Team Sherco Academy Deutschland des Rekordmeisters Marcus Kehr auf Anhieb wieder in der Erfolgsspur.

Luca Fischeder

Die Speerspitze des Teams aus dem sächsischen Flöha ist Luca Fischeder, der in diesem Jahr Jagd auf die beiden Titel in seiner Klasse E3 (als Titelverteidiger) sowie im klassenübergreifenden DEM-Championat macht. Dafür waren in Tucheim die jeweiligen Siege die Zielstellung, doch am Ende war der Schwede Filip Bengtsson, der als Gaststarter ebenfalls in der hubraumgrößten Klasse E3 antrat, etwas schneller als Luca Fischeder. Nach 13 Sonderprüfungen mit einer kumulierten Gesamtzeit von über einer Stunde fehlten dem 23-Jährigen aus dem sächsischen Geringswalde gerade einmal gut 18 Sekunden auf den ehemaligen Motocross-Profi und unter anderem Heat-Sieger beim ADAC MX Masters in Fürstlich Drehna 2016. Dazu sagte Luca Fischeder im Ziel: „Der erste Fahrtag der neuen Saison war im Grunde okay. Filip Bengtsson ist einfach noch etwas besser gefahren. Das muss man akzeptieren, aber das wurmt mich trotzdem. Ich selbst hatte über den Tag ein paar kleine Fehler, die nicht sein mussten. Es hatten sich vor allem in den Sand-Prüfungen viele Rillen gebildet, da habe ich ab und zu die falsche Spur getroffen. Aber man lernt immer dazu und muss es das nächste Mal halt besser machen. Für die Meisterschaft ist es ein guter Beginn, aber egal wer kommt, ich trete immer an, um zu gewinnen.“

Ebenfalls in der Klasse E3 der DEM geht in diesem Jahr Lukas Schäfer aus dem brandenburgischen Großbeeren an den Start. Der Aufsteiger aus der DMSB Enduro-Junioren-Meisterschaft belegte unter den insgesamt zwölf „Klassenkameraden“ den für den Anfang durchaus befriedigenden achten Platz.

DMSB-Enduro-Jugend-Cup

Luca Wiesinger

Im DMSB-Enduro-Jugend-Cup schickt das Team Sherco Academy Deutschland in diesem Jahr neben Luca Wiesinger aus dem bayrischen Rohr Fritz Stamnitz aus dem ebenfalls brandenburgischen Thalberg in die Rennen. Während Fritz Stamnitz mit einem technischen Defekt vorzeitig die Segel streichen musste, fuhr Luca Wiesinger auf Rang drei und somit ebenfalls aufs Klassenpodium.

DMSB-Enduro-Cup

Florian Geisenhofer Platz 1

Ganz ohne Sieg musste das Team Sherco Academy Deutschland aber auch aus Tucheim nicht abreisen, denn bei der Siegerehrung der B-Lizenzklasse E1B des DMSB-Enduro-Cups stand am Ende Florian Geisenhofer aus Rettenberg im Allgäu auf der obersten Podeststufe. Steve Knedel aus Dahlen wurde in der E2B 19.

„Das war eine ordentliche Veranstaltung, denn der Auftakt und Start in eine neue Saison ist immer für alle etwas schwierig. Mit unseren Platzierungen sind wir zufrieden“, umriss der Teamchef Marcus Kehr sein Fazit grob und ging dann mit folgenden Worten ins Detail: „Speziell der zweite Platz von Luca im Championat und in der Klasse haben das bestätigt, was wir erwartet haben. Es wäre schön gewesen, wenn er hätte dem Schweden noch ein bisschen mehr Paroli bieten können, aber okay. Ich denke, dass er nun weiter gestärkt zum nächsten Lauf geht. Ich freue mich auch über den Sieg von Florian Geisenhofer. Leider gab es auch durchwachsene Ergebnisse und bei Fritz Stamnitz ein technisches Problem. Aber, die Saison geht erst los, da wird sich erst einmal noch ein bisschen sortiert.“

Der zweite DEM-Lauf 2022 geht am 27. März beim MSC Dahlen, dem Heim-Club von Luca Fischeder, in Nordsachsen über die Bühne.

Quelle: Thorsten Horn

Ähnliche Beiträge

Sherco Academy Deutschland: Luca Fischeder Nr.1, weitere Team-Fahrer erfolgreich!

Marko Barthel

Sherco Academy Deutschland: Enduro DM weiter fest in Sherco-Hand

Marko Barthel

Sherco Academy Deutschland: Fünf Enduro DM-Podestplätze

Marko Barthel
X