Maxxis Enduroreifen im Test

Maxxis hat seinem hinteren Enduroreifen ein Update verpasst und wir durften die Reifen-Combo
Maxxis M7314 hinten mit Maxxis M7311 vorn testen. Aber ist diese Enduroreifen- Kombination
jetzt besser als bei unseren großen Reifentest 2015/2016 ?

Danke an die Testfahrer Patrick Strelow und Marko Barthel.

Maxxis 140/80-18 M7314 K

Maxxis 80/100-21 M7311

Beschreibung Hinterradreifen
Der Reifen besitzt eine weiche Gummi-Mischung, aber eine kräftige Karkasse. Die
mittleren Stollen sind relativ breit und haben einen Abstand zwischen großen Einzel-
block und großen Doppelblock von 33 mm. Damit besitzt der Reifen eine geringere Selbst-
reinigung. Die mittleren Seitenstollen sind versetzt und die hohe Anzahl der Außenstollen
sind weit außen angeordnet.
Die Stollenhöhe liegt bei 12,70 mm und liegt damit im Toleranzbereich. Der Reifen ist in
verschiedenen Größen (120/90-18, 140/80-18) verfügbar und somit für Hubraumschwache,
aber auch stärkere Motorräder geeignet. Der Maxxis „M7314 K“ ist im Handel für 66 Euro
zu bekommen.

Beschreibung Vorderradreifen
Der Vorderreifen bietet genug Abstand zwischen den mittleren Stollen und damit ein gute
Selbstreinigung. In der Mitte sind im Wechsel ein Einzelstollen und ein Paarstollen platziert.
Die Seitenstollen sind trapezförmig und im Wechsel mit den Außenstollen angeordnet.
Der Reifen Maxxis M7311 ist in einer Dimension von 80/100-21 verfügbar und im Handel
für 46 Euro zu erwerben.

Fazit
Die Balance zwischen Vorderreifen und Hinterreifen ist besser geworden und beide Reifen
bieten eine gute Fahreigenschaft. Der neue Hinterreifen sieht vom Profil her erstmal nicht
viel anders aus wie das alte Modell. Dementsprechend haben wir beim fahren auch erstmal
keinen direkten Unterschied gemerkt, jedoch hält die neue Mischung besser als die Alte.
Wir hatten die Reifen-Kombination ca. 15 Betriebsstunden im Einsatz und erst dann haben
sich die ersten Stollen verabschiedet. Im Gegensatz zum Vorgänger Modell beim Hinterreifen,
besitzt er nun eine bessere Traktion auf rutschigen Boden. Der Reifenwechsel geht nach
wie vor einfach und schnell.

Fazittabelle (Punkte)
VR
feuchter Untergrund 3,5 von 5
Waldboden mit Wurzeln 3,5 von 5
Hartboden 4 von 5
Wiese 3,5 von 5
Abfahrten 3,5 von 5

HR
feuchter Untergrund 3,5 von 5
Waldboden mit Wurzeln 3,5 von 5
Hartboden 3,5 von 5
Wiese 3 von 5
Auffahrten 3 von 5

Gesamtwertung
34,5 von 50 Punkten
69 % = gut

Empfohlenes Einsatzgebiet
Allround

Bezugsquelle
Motorradreifendirekt.de