Der Versuch, den das Enduro-Team-Wiesel heute gestartet hat, kann man als geglückt bezeichnen. Erstmals hat man das Wiesel Deluxe an Silvester gestartet und damit 43 Fahrer in die Wiesel Arena von Frankenberg gelockt. 

Bisher hatte das Wiesel Deluxe hinter den anderen Veranstaltungen immer ein Schattendasein, zwar hatte man mit einer Anzugspflicht immer etwas besonderes, dies wurde aber nicht von den Fahrern angenommen. Der Tiefpunkt waren nicht einmal 10 Fahrer im letzten Jahr. 

Um das besondere zu wahren hat man sich für 2017 nun entschlossen das Wiesel Deluxe an Silvester auszutragen, wie bereits erwähnt war dies mit 43 Fahrern eine satte Steigerung. Diese ließen sich auch nicht von starken Regenfällen in der Nacht abhalten. Punkt 9.00 Uhr waren somit die ersten Fahrer an der Anmeldung, diese konnten die Runde bis 10.30 Uhr bereits trainieren. Pünktlich um 11.00 Uhr wurde dann mit einer Rakete das Spaßrennen über 90 Minuten gestartet. Der Scharfrichter war dabei die erste Auffahrt wo sich das Feld zurück staute, allerdings hatte dies auch einen Vorteil wodurch sich das Fahrerfeld gleich gut, auf der für die schnellsten Fahrer 4 Minuten langen Runde, verteilte.

Der schnellste an diesem Tag war Karl Weigelt. Der 18-jährige Wolkensteiner setzte gleich in der ersten Runde die Bestzeit des Tages, er konnte das ganze Feld überrunden. Somit schaffte er den Bestwert von 23 Runden bei seinem ersten Outdoor Rennen auf der 4 Takt Husqvarna. Zweiter wurde Fritz Hunger vor Marcus Böhm der den letzten Podestplatz belegte.

Neben den vielen Fahrern konnte man auch mit den Zuschauerzahlen zufrieden sein. Unter ihnen tummelten sich ebenfalls einige Bekannte aus den In und sogar Ausland. So stattete mit Marc Basseng der frühere FIA GT Weltmeister der Veranstaltung einen Besuch ab. Ebenso weilt derzeit der mehrfache Türkische Enduromeister Burak Özdemir im Erzgebirge, auch er lies es sich nicht nehmen ein Rennen in Deutschland anzuschauen.

Für 2018 steht nun bereits der Termin des Wiesel Deluxe fest. Nach den Erfolg heute wieder am Silvestertag.

Ergebnisse

Fotos: DG Design / Denis Günther

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos vieler Fahrer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer an fotos@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.