Startseite » Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #22
Kolumnevideo

Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #22

Felix Melnikoff Kolumne

Trotz meiner unfreiwillig verlängerten Trainingspause startete ich im September top fit und voll motiviert in die zweite Saisonhälfte der Deutschen Enduro Meisterschaft.

Voll mein Ding – Enduro DM in Rehna

Endlich wieder Enduro! Nach dem vielen Motocross konnte ich den Start in die zweite Saisonhälfte der Enduro DM kaum erwarten und was soll ich sagen? Bei der 70. Auflage von „Rund um Rehna“ hat für mich einfach alles gepasst. Der MSC Rehna e.V. im ADAC hatte zwei abwechslungsreiche Sonderprüfungen mit richtig schnellen Passagen aber auch technischen Raffinessen abgesteckt. Diese waren genau mein Ding. Ich hatte richtig viel Spaß auf der Strecke und konnte von Anfang an schnelle Zeiten fahren.

Bild: Peter Teichmann
Bild: Peter Teichmann
Bild: Peter Teichmann
Bild: Peter Teichmann

Nur in der letzten Sonderprüfung gab es eine Schrecksekunde. Da hatten wir uns von den schwarzen Wolken irritieren lassen und uns für die falsche Brille entschieden. Damit hatte ich keine freie Sicht und verlor an den Auffahrten das Gleichgewicht. Ich ging gleich zweimal zu Boden. Gut, dass ich schon einen großen Vorsprung eingefahren hatte und damit nicht meinen Tagessieg gefährdet habe. „Rund um Rehna“ war ein perfekter Einstieg in die zweite Saisonhälfte für mich. Der erste Platz im DMSB Enduro Jugend Cup und der Sieg im B-Championat.

Video

Bild: Peter Teichmann
Bild: Peter Teichmann
Bild: Peter Teichmann

Solide – Motocross DM in Pflückuff

Endlich wieder im Enduro Modus angekommen, musste ich nun doch gleich wieder mein Motocross Bike rausholen. Auf einer meiner Lieblingsstrecken in Torgau/ Pflückuff fand der vorletzte Lauf der Deutschen Motocross Meisterschaft statt. Wir hatten herrliches Wetter und es war auch eine seltene Gelegenheit für meine Family mich einmal in der Nähe fahren zu sehen. Die Strecke war zwar völlig anders als gewohnt, hat aber viel Spaß gemacht. Meine Starts waren o.k. und ich konnte meinen Platz in den Top Ten gut verteidigen. In beiden Läufen fuhr ich jeweils auf Platz 9 ins Ziel und konnte meinem Kumpel Eric Rakow zu seinem vorzeitigen Meistertitel gratulieren.

Video

Bild: Winfried Kastler
Bild: Winfried Kastler
Bild: Winfried Kastler
Bild: Winfried Kastler
Bild: Winfried Kastler

Doppelt hält besser – Enduro DM in Burg

Die Wettervorhersage war echt bescheiden und mir war klar, dass mit der Doppelveranstaltung in Burg wieder eines der härtesten Rennwochenenden des Jahres bevorsteht und doch hatte ich richtig Lust darauf. Die 27. Int. ADAC-Zuverlässigkeitsfahrt in Burg sollte ihrem Namen wieder alle Ehre machen. Die drei Sonderprüfungen und auch die Etappe waren wieder anspruchsvoll und kräftezehrend.

Bild: Peter Teichmann
Bild: Peter Teichmann

Tag 1

Pünktlich zum Start fing es an zu regnen und das sollte auch für die nächsten Stunden so bleiben. Schon in der ersten Sonderprüfung blieb ich an meinem Vorfahrer hängen und kam aus dem Konzept. Im Laufe des Tages fand ich dann aber meinen Rhythmus und kam immer besser zurecht. Ich fuhr an diesem Tag nicht durchweg die Bestzeiten, dafür aber konstant gut und vor allem erreichte ich sicher das Ziel. So erkämpfte ich mir den ersten Platz in meiner Klasse und im B-Championat.

Bild: Peter Teichmann
Bild: Peter Teichmann
Bild: Peter Teichmann

Tag 2

Am zweiten Tag war das Wetter besser aber die Strecke kaputter. Einige Passagen waren komplett zerschossen und schwer zu fahren. Trotzdem kam ich am zweiten Renntag von Anfang an gleich besser in Schwung und besser mit der Strecke klar. Obwohl ich nach der zweiten Runde schon einen komfortablen Vorsprung rausgefahren hatte, gab ich in der letzten Runde noch mal richtig Gas und konnte hier nochmal Bestzeiten fahren. Das war ein perfekter Renntag für mich.
Das Wochenende in Burg hätte für mich also nicht besser laufen können. Zweimal ganz oben auf dem Podium in der Jugend Klasse und im B-Championat.

Video

Bild: Peter Teichmann
Bild: Peter Teichmann

Ausblick

Nun heißt es für mich „Zähne zusammen beißen“ und meine Position zu verteidigen. An den kommenden Wochenenden werden die Meisterschaften entschieden, beim Motocross DM Finale in Thurm und bei den beiden letzten Enduro DM Läufen in Streitberg und Kempenich. Ihr werdet erfahren, wie das für mich ausgegangen ist. Daumen drücken kann nicht schaden!

Bis dahin,

Instagram: felix__380
Facebook: mx-pirates
Yotube: MXPirates #380

Ähnliche Beiträge

Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #20

Marko Barthel

Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #19

Marko Barthel

Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #16

Marko Barthel