BETA RR Racing 2017

Das Weltmeister-Motorrad geht in Serie

Beta bring die neue Serie RR Racing My 2017 auf den Markt, das Motorrad, das den
Weltmeistertitel der Konstrukteure in der Saison 2016 errungen hat und dank dem Steve
Holcombe Weltmeister der Klasse E3 geworden ist und Alex Salvini für die Toskana die Tricolore
Assoluto geholt hat. Zu diesen außergewöhnlichen Ergebnissen kommen der Titel VizeWeltmeister
in der Klasse E3 von Johnny Aubert und Italienischer Meister in der Klasse E2 durch Alex
Salvini hinzu.

Die neue Enduro Beta in der Version “Racing” nutzt die bereits an den Standardmaschinen
vorhandenen Neuheiten und weist darüber hinaus unter dem Aspekt des Fahrwerks und der
Elektronik und auch der Komponenten Innovationen auf. Mit der Erweiterung der Serie auf die
Version 390 4T werden die RR Racing My 2017 unterteilt in die Hubraumklassen 250 – 300 2T und
350 – 390 – 430 – 480 4T. Alle Fahrzeuge entsprechen den Normen Euro4.

Fahrwerk
Bei der Version Racing wurden für die Vorderradaufhängung Techniken auf hohem Niveau
angewandt: die Sachs-Gabel mit geschlossener Kartusche (ø 48 mm), die sich nach den
ausgezeichneten Ergebnissen auf der Rennstrecke mit dem offiziellen Beta-Team mit der
Verlängerung des Radstandes und des Hubs und der Perfektionierung einiger interner Teile zur
Erhöhung der Zuverlässigkeit weiterentwickelt hat. Wie die Gabel der Serie 2017 verwendet auch
die Version mit geschlossenem Dämpfer das neue Öl Liqui Moly, eine Wahl, die es ermöglicht hat,
die Stabilität bei der Temperaturveränderung auf das höchste Niveau zu bringen.

Vormischung
Anders als die Standardmodell RR benötigen alle 2T „Racing“ die Vormischung von Öl und Benzin.
Die Piloten verlangen leichte Motorräder und die Ingenieure von Beta haben beschlossen diese
Komponente zu beseitigen, um das Gewicht auf ein Minimum zu reduzieren. Ab dem neuen
Modelljahr sind Vergaser und Kabelbaum der RR 250 und 300 2T für die optionale Nachrüstung
der Getrenntschmierung aus unserem Zubehörkatalog vormontiert.

Spezialkomponenten
Natürlich durften die Details für das ästhetische Erscheinungsbild einer echten Rennmaschine
nicht fehlen:

  • Schnell abziehbarer Bolzen am Vorderrad: Dies ermöglicht eine schnellere Reparatur des
    Reifens, um im Wettkampf kostbare Sekunden einsparen zu können.
  • Handschützer Vertigo in modernem Design und robuster Bauart und mit „In Mould“-Grafik,
    ideal für extreme Offroad-Fahrten
  • Fußrasten aus Ergal in Schwarz: in robuster Leichtbauweise, mit großer Auflagefläche und
    Stahlstiften für maximalen Grip in allen Einsatzbedingungen und eine lange Lebensdauer.
  • Zahnkranz aus eloxiertem Aluminium und Stahlverzahnung: um die Eigenschaften der
    Leichtigkeit und langen Lebensdauer auf ein Maximum zu verdichten.
  • Kettenspanner aus Ergal in Rot
  • Schwarze Excel-Felgen
  • Racing-Sitzbank mit Dokumententasche
  • Schalthebel und hinteres Bremspedal schwarz eloxiert
  • Getriebeöldeckel, Motoröldeckel und Ölfilterkappe aus eloxiertem Aluminium in Rot 
  • Racing-Grafikkit und rote Felgenaufkleber

Preise
Unverändert im Vergleich zum Modelljahr 2016.

Quelle: Beta Racing