Startseite » Enduro Trophy: Top Platzierungen für die Walzer Teamrider bim 5. Lauf der Enduro-Trophy in der Rachau!
Enduro National

Enduro Trophy: Top Platzierungen für die Walzer Teamrider bim 5. Lauf der Enduro-Trophy in der Rachau!

In der steirischen „Glein“, wo einst das legendäre Hillclimbing Rennen stattgefunden hat, wurde bei wechselhaftem Wetter der vorletzte Lauf zur diesjährigen Enduro-Trophy Rennserie ausgetragen.
Das Veranstalterteam rund um Petz Bachler entschied sich wegen angesagter Regenfälle bereits am Vormittag für eine kurzfristige Vorverlegung der Rennläufe um möglichst beide Rennläufe so reibungslos wie möglich über die Bühne zu bringen.

Es galt so wie in den Jahren zuvor, eine 5 Kilometer lange Strecke die über Hohlwege, Holzliefertrassen und Singletrails quer durch den Wald führt über zwei Stunden so oft wie möglich zu bewältigen.

In der E1 Klasse, in welcher Hubraummäßig alle 2Takt Motorräder bis 125ccm und alle 4Takt Motorräder bis 250ccm startberechtigt sind, konnte unser Teamrider Daniel „Frenky“ Frenkenberger auf seiner 250iger Walzer KTM den dritten Platz einfahren.

Daniel: „Das heutige Rennen begann gleich zu Beginn durchwachsen! Der Motor hat sich nach dem Startsignal eine Umdrehung mehr als gewohnt gegönnt und ich kam nicht optimal weg. Aufgrund des feuchten und schlammigen Bodens war meine Brille trotz RollOff bereits nach wenigen hundert Metern so verschmutzt dass ich sie nicht weiter verwenden konnte. Ich habe aber auf die Zähne gebissen und mich bis auf den 3. Platz nach vorne gekämpft. Nach einigen Runden lief ich sogar auf den zweitplatzierten auf und wartete auf meine Gelegenheit an ihm vorbei zu gehen. Leider musste ich dann nach einigen unfairen Manövern eines Mitstreiters zweimal zu Boden was mir die Chance nahm nochmal an den zweitplatzierten heran zu kommen. Schlussendlich wurde ich aber nach der 2h Renndistanz als Drittplatzierter in der Tageswertung meiner Klasse abgewunken. In der Gesamtwertung liege ich nun eine Runde vor Schluss mit 5 Punkten Vorsprung an erster Stelle, was mich natürlich sehr freut!“

Unsere beiden Osttiroler Teamfahrer Martin Ortner und Robert Resinger gingen indes in der Profi Klasse, welche aufgrund der angesagten Regenfälle bereits um 13:00 Uhr gestartet wurde, an den Start.

Robert: „Die Strecke war nahezu ident wie im letzten Jahr. Gegen Mitte des Rennens ging dann ein heftiger Wolkenbruch los und verwandelte die recht Anspruchsvolle Strecke in eine wirkliche Rutschpartie. Gleich nach dem Start legten alle Topfahrer ein brutales Tempo vor, welches man natürlich mitgehen muss wenn man den Anschluss nicht verlieren will. Ich lag eigentlich bis fast zum Schluss des Rennens auf den 5. Platz. Ein Rutscher kostete mich dann aber noch einen Platz und ich wurde heute zufriedener 6. In der wirklich stark besetzten Profi Klasse. Für die Gesamtwertung bedeutet das natürlich wertvolle Punkte und derzeit den 4. Platz. Ich werde beim Saisonfinale in St. Georgen nochmal alles geben!“

Martin Ortner konnte hingegen einmal mehr seine tolle Form bestätigen und stellte seine 250iger Walzer 2Takt-Rakete auf den 2. Platz in der Profi Klasse!

Martin: „Den Start hab ich gut erwischt, ich lag nach der ersten Kurve an 3. Stelle hinter Manuel Isopp und Peter Reitbauer. Gleich in der ersten Schlammpassage konnte ich mich aber aufgrund einer guten Linienwahl an die Spitze setzen und führte eine Runde lang das Feld an! Nach einiger Zeit ging Thomas Hostinsky an mir vorbei und ich lag bis vier Runden vor Schluss an der 2. Stelle bis ich mir an einem großen Stein meine vordere Bremsscheibe verbog. Die Restlichen Runden fuhr ich dann ohne Vorderbremse und musste so, wenige Kurven vor Rennende noch Mathias Wibmer an mir vorbei lassen. Schlussendlich wurde ich aber dennoch als. 2. In der Tageswertung gewertet! Gesamt liege ich nun auf dem 3. Platz, was mich natürlich sehr freut!

Teamchef Berni Walzer ist mächtig stolz auf diese Top-Leistungen seiner Schützlinge und gratuliert recht herzlich!

Presse/PR
Team KTM Walzer

Fotos by: Anna Schlatte, Lisa Rotschopf
Walzer15_21

Ähnliche Beiträge

Siegreiches Wochenende für die Walzer Factory und Team KTM Walzer Piloten!

Marko Barthel

KTM Walzer Teamrider Rennbericht vom ÖEC Ötscher Enduro!

Marko Barthel

ÖEC / ÖM: Podiumsplätze für die Walzer Armada in Pramlehen und Murau!

Marko Barthel
X