Startseite » GCC 2023: Online Einschreibung für die German Cross Country Serie gestartet – Supersprint Klasse gibt es nicht mehr!
Enduro National

GCC 2023: Online Einschreibung für die German Cross Country Serie gestartet – Supersprint Klasse gibt es nicht mehr!

GCC 2023

Nach der Saison ist vor der Saison. Das legendäre Finalwochende der Deutschen Cross Country Meisterschaft (GCC) 2022 in Bühlertann ist gerade mal vier Wochen her und schon rollt die GCC für 2023 wieder in den Vorstart.

Am 1.11. um 11:01 Uhr geht`s los mit der Online-Einschreibung. Das Reglement für die neue Saison, also die Ausschreibung zur Serie, ist bereits unter https://www.xcc-racing.com/htdocs/serie/ausschreibung-gcc veröffentlicht.

Derzeit sind fünf Rennlocations gefixt und Tourstopp Nr. sechs wird schon in wenigen Tagen bekanntgegeben. Ob dann 2023 sogar noch ein siebter Event und damit das „Vor-Corona- Niveau“ wieder erreicht wird, ist derzeit noch nicht sicher.

GCC Termine 2023

  1. 15.04. – 16.04. Triptis
  2. 13.05. – 14.05. Walldorf
  3. 22.07. – 23.07. Goldbach
  4. 02.09. – 03.09. Schefflenz
  5. 30.09. – 01.10. Bühlertann
  6. sechster Termin in Kürze

Sicher ist jedoch, dass die GCC auch in der neuen Saison weitestgehend preisstabil bleibt. Die Gebühren für die Serieneinschreibungen für Einzelfahrer bleiben gleich, Nachnennungen vor Ort werden sogar günstiger. Auch die Wild Childs, also der GCC Nachwuchs, sparen deutlich gegenüber der vergangenen Saison.

Die OAI e.V. als Träger der GCC will damit insbesondere die Motorsportjugend fördern und den Einstieg erleichtern.

„Die GCC-Community war nach der Coronapause wieder fast vollständig an Bord und hat uns die Treue gehalten. Deswegen wollen wir auch die Einschreibegebühren zunächst bis zum 1. Februar 2023 stabil halten. Zu diesem Zeitpunkt werden wir die derzeit schwer einzuschätzende allgemeine Kostenentwicklung neu bewerten. Was dabei herauskommt, wissen wir noch nicht. Es macht also auf jeden Fall Sinn, sich bereits vor diesem Termin in die Serie einzuschreiben, denn bereits ab dem zweiten Rennen fahren eingeschriebene Serienstarter deutlich günstiger als Gaststarter“, so Hubert Stanka, 1. Vorsitzender der OAI e.V.

Bei den einzelnen Wertungsklassen wird es 2023 nur wenig Veränderung geben. Fest steht aber schon jetzt, dass die Klasse „Supersprint“ in der neuen Saison nicht mehr am Start sein wird. Der dadurch freigewordene Zeitslot am Sonntag wird aber nicht leer bleiben. Lasst Euch überraschen.

Kosten der Einschreibung bis zum 31.01.2023

  • Volljährige 50 Euro
  • Minderjährige 25 Euro (inkl. WCS)
  • Einschreibung in eine zweite Klasse: Volljährige 30 Euro / Minderjährige 15 Euro
  • Teamwertung 70 Euro (altersunabhängig und nur möglich bis zur Öffnung der Nennung)

Nennungen, Nennungsfristen und Nenngeld

Unabhängig von der Einschreibung zur GCC Serienwertung ist eine Nennung zu den einzelnen Veranstaltungen notwendig. Diese sind online direkt auf der Homepage der Serie (xcc-racing.com) möglich. Reguläre Nennungsfrist ist bis 14 Tage vor dem jeweils ersten Veranstaltungstag! Stichtag ist immer das Datum des Zahlungseinganges beim Veranstalter!

Alle eingeschriebenen Fahrer, deren Nenngebühr bis zu diesem Zeitpunkt auf dem Konto des jeweiligen Veranstalters eingegangen ist, sind automatisch startberechtigt. Startberechtigungen können grundsätzlich noch bis zum Veranstaltungstag vor Ort erteilt werden, falls noch freie Startplätze zur Verfügung stehen. Sollten für bestimmte Klassen keine Nachnennungen mehr akzeptiert werden, so wird dies auf der Homepage der Serie bekannt gegeben.

Nenngeld bei fristgerechter Nennung inkl. Transpondergebühr:

Nennung als Serienstarter
volljährig: 40,00 €
minderjährig: 30,00 €
Wild Childs: 20,00 €

Nennung als Gaststarter
volljährig: 80,00 €
minderjährig: 60,00 €
Wild Childs: 40,00 €

Kosten für eine zweite Nennung als mindestens einmal eingeschriebener Fahrer
volljährig: 30,00 € (egal für welche Klasse)
minderjährig: 20,00 € (egal für welche Klasse)

Eine zweite Nennung für Gaststarter ist nur vor Ort möglich. Die Nachnenngebühr (Zahlungseingang beim Veranstalter weniger als 14 Tage vor dem ersten Veranstaltungstag oder vor Ort) beträgt 10 Euro.

Bei Absagen seitens der Teilnehmer wird folgende Bearbeitungsgebühr einbehalten:

  • Absage bis Nennungsschluss: 10 Euro
  • Absage nach Nennungsschluss: 20 Euro
  • Absage weniger als 3 Tage vor dem ersten Veranstaltungstag: 100% der Nenngebühr.

Absagen werden ausschließlich über das Online-Abmeldeformular der GCC akzeptiert.

Quelle: Baboons