RÜCKRUFAKTION FÜR VEREINZELTE KTM 50 SX-MODELLE

KTM ruft vereinzelte 50 SX-Modelle des Modelljahres 2017 zum Austausch des Kettenschlosses in die Werkstätten der autorisierten KTM-Händler.
Bei internen Qualitätskontrollen hat KTM festgestellt, dass aufgrund von Fertigungsabweichungen bei einem Lieferanten in einer geringen Anzahl von KTM 50 SX-Modellen ein fehlerhaftes Kettenschloss verbaut wurde. Dies kann zu vorzeitigem Versagen des Kettenschlosses und zu eventuellen Folgeschäden führen, weshalb an allen betroffenen Motorrädern das Kettenschloss ausgetauscht werden muss.
Die Kunden betroffener und bereits ausgelieferter Motorräder werden mittels persönlichem Schreiben von KTM informiert und gebeten, umgehend einen autorisierten KTM-Händler zwecks Terminvereinbarung zu kontaktieren. Zudem kann im Bereich „Service“ auf der KTM-Webseite online überprüft werden, ob das jeweilige Fahrzeug von der Rückrufaktion betroffen ist.
Der Austausch des Kettenschlosses kann ausschließlich durch einen autorisierten KTM-Händler erfolgen. Hierbei handelt es sich um eine kostenfreie Garantieleistung.