-Anzeige-

Michelin Enduro

Mit dem neuen MICHELIN Enduro Reifen bietet Michelin einen komplett neu entwickelten Reifen für Enduro-Wettbewerbe nach dem F.I.M.-Reglement an.
Die Reifen wurden leistungsfähiger als ihre Vorgänger und das Angebot wurde vereinfacht. Um allen Anforderungen gerecht zu werden, gibt es nun 3 verschiedene Vorderradreifen und einen sehr vielseitigen Hinterradreifen.

Im Test

Unser aktuelles Testmotorrad „GASGAS EC300 GP Edition“ hat die neuen Michelin-Reifen serienmäßig vormontiert. Wir werden ein besonderes Augenmerk auch auf die
neue Reifenkombination richten und geben demnächst ein Fazit ab.

Die Performance des neuen MICHELIN Enduro

Grip

Mehr Grip und eine bessere Eigendämpfung für mehr Traktion (vor allem bei niedriger Geschwindigkeit) dank der neuen Stollen-Geometrie und des überarbeiteten Reifenaufbaus.

Vielseitigkeit

Mehr Vielseitigkeit und ein verbesserter Nassgrip durch die neu entwickelten Off-Road-Gummimischungen.

Langlebigkeit

15% langlebiger bei konstanter Performance über die gesamte Standzeit.

Verbesserte Kompatibilität mit Bib Mousse

Neue Gummimischungen

Vorne: eine Mischung aus dem Cross für maximalen Grip und Widerstandsfähigkeit.

Hinten: die Mischung des neuen Enduro Medium ist radikal anders: diese ist erstmals (und nur bei Michelin) eine Silica-basierte Mischung für verbesserterten Trockengrip und exzellenten Nassgrip bei gewohnt guter Verschleißfestigkeit.

Karkasse

Alle Reifen der neuen ENDURO-Reihe verfügen über eine neue 2-lagige Karkasse aus Polyester mit hohem Karkassumschlag. Damit hat der Reifen die erforderliche Flexibilität auf kurzen Stößen bei gleichzeitiger Steifigkeit auf größeren Absätzen. Funktion mit dem Bib Mousse.

Bib Mousse

Zusätzlich zu den neuen Enduro Reifen werden auch die Bib Mousse angepasst / überarbeitet: den Anfang machen M14 und M18.

Durch eine neue Mixtur hat Bib Mousse nun eine längere Standzeit und ermöglicht eine bessere Performance. Der Moosgummiring bietet eine konstantere Performance auf Dauer mit weniger Rückfederung und eine bessere Dämpfung von kurzen Stößen.

Durch neue Abmessungen der Mousses und durch die flexiblere 2-Lagen Karkasse der neuen Enduro wurde die Montierbarkeit und die Kompatibilität verbessert.

Bib Mousse bekommt ebenfallls eine robustere Verpackung mit neuen Infos.

Das neue, vereinfachte Angebot Michelin Enduro

 

Welchen Vorderreifen wählen?

90/90-21 ENDURO Medium: der Standardreifen, sehr vielseitiger Reifen, präzises und leichtes Lenkverhalten.

90/100-21 ENDURO Medium: vielseitiger Reifen mit mehr Komfort und stabilerem Bremsverhalten als 90/90-21, bessere Stoßdämpfung und mehr Grip auf schnellen Pisten.

90/90-21 ENDURO Hard: der Reifen für Einsätze auf sehr harten oder sehr trockenen Böden, bei Rennen und im Hobby-Einsatz.

Die neuen Reifen können Sie in folgenden Dimensionen erwerben:

Luftdruckempfehlung

Vorne: 1,0 bar
Hinten: 1,0 bar

Alle Reifen sind F.I.M. markiert. Details zu den F.I.M. Reifen findet ihr in unserem FIM-Enduroreifentest.

Quelle: Michelin