Startseite » Rallye: Coma gewinnt die Desert Challenge
Rally

Rallye: Coma gewinnt die Desert Challenge

Aufgrund eines Sandsturms war vorzeitig Schluss bei der Abu Dhabi Desert Challenge. Deshalb war auch der Sieg von Marc Coma schon vorzeitig besiegelt.

Der Spanier siegte mit 11.55 Minuten vor Sam Sunderland. Für KTM war es erneut ein großer Triumph denn es liegen 4 Fahrer der Österreicher vorn.

Matthias Walkner aus Österreich gewann die vierte Etappe. In der Gesamtwertung hat das Talent aber keine Rolle gespielt denn technische Probleme am Dienstag warfen ihn weit zurück.

Ergebnisse

1, Marc Coma, ESP, KTM, 14 hours 49.05
2, Sam Sunderland, GBR, KTM at 11.55
3, Pablo Quintanilla, CHI, KTM at 20.16
4, Ruben Faria, POR, KTM at 28.01
5, Ricky Brabec, USA, Honda at 34.17
6, Moh. Al Balooshi, UAE, KTM at 44.48
7, Juan Salvatierra, BOL, KTM at 1:03.06
8, Matt Hart AUS, KTM at 1:13.15
9, J. Cornejo CHI, Suzuki at 1:13.31
10, David McBride, GBR, KTM 1:17.35

Ähnliche Beiträge

Rallye: CHRIS BIRCH SICHERT SICH MIT DER NEUEN KTM 790 ADVENTURE R BEACHTLICHEN VIERTEN GESAMTRANG BEI DER HELLAS RALLY

Denis Guenther

Rallye: DIE KTM ADVENTURE RALLY IST ZURÜCK

Denis Guenther

Rallye: Viladoms beendet aktive Karriere und wird KTM Rallye Sport Direktor

Denis Guenther
X