Nur noch 284 Kilometer liegen zwischen Matthias Walkner und dem Ziel der „Dakar“! Der 31jährige Salzburger hat am Freitag seine Gesamtführung behauptet und hat die historische Chance, als erster Österreicher die Motorrad-Wertung der legendärsten und härtesten Langstrecken-Rally zu gewinnen.

Der Pilot des rot-weiß-roten „Red Bull KTM Rally Factory Racing Team“ hat die 13. und vorletzte Etappe von San Juan nach Córdoba auf dem 4. Tagesrang beendet. Tages-Schnellster war sein australischer Teamkollegen Toby Price vor dem Argentinier Kevin Benavides (Honda). Nach dieser mit insgesamt 904 Kilometern längsten Einzeletappe der „Dakar“ geht Walkner als Spitzenreiter ins Finale am Samstag. Sein Vorsprung auf den Zweitplatzierten Benavides beträgt 22.31 Minuten. Der Gesamt-Dritte Toby Price liegt 27.45 Minuten hinter dem Salzburger. (Alle Zeiten vorbehaltlich allfälliger Jury-Entscheidungen.)

Das Finale der „40. Rallye Dakar“ führt am Samstag in einer 284 Kilometer langen Schleife rund um Córdoba. 119 Kilometer werden als Sonderprüfung gezeitet. Dieser letzte Tagesabschnitt wird den Charakter einer WRC-Rally haben, wie es heißt. Das verspricht ein sehr rasantes Finale mit vielen Vollgas-Passagen.

Provisional Stage 13 Classifications
1. Toby Price, RedBull KTM Racing, KTM, 04h 48m 33s
2. Kevin Benavides, Honda Factory Racing, Honda, +02m 03s
3. Antoine Meo, RedBull KTM Racing, KTM, +02m 44s

Overall Provisional Classifications after Stage 13
1. Matthias Walkner, RedBull KTM Racing, KTM, 41h 33m 42s
2. Kevin Benavides, Honda Factory Racing, Honda, +22m 31s
3. Toby Price, RedBull KTM Racing, KTM, +27m 45s