Auch wenn die Lage in Rumänien etwas besser geworden ist, gibt es nach wie vor viel Armut. Die Red Bull Romaniacs Organisation hat sich deshalb in diesem Jahr zur Aufgabe gemacht für die Gastfreundschaft der Bevölkerung etwas zurückzugeben. In den abgelegenen Gebieten wird man an Schulen und Ärztehäusern Spenden übergeben.

Um die notwendigen Mittel zusammen zu bekommen wird man im Rahmen der in Kürze ( 12.-16.07. ) beginnenden Red Bull Romaniacs einen Flohmarkt veranstalten. Jeder Fahrer hat viele Dinge in der Garage die er nicht mehr nutzt, ein anderer könnte aber gerade diese Dinge gut benötigen. Deshalb wünscht sich das Red Bull Romaniacs Team das jeder Teilnehmer einmal einen Rundgang in seiner Garage macht und ein paar Artikel mit nach Sibiu bringt. Nicht gewünscht sind natürlich Dinge die in den Müll gehören, wie zum Beispiel Altreifen.

Der Erlös wird zu 100% für einen guten Zweck gespendet, der direkt durch die Romaniacs Mannschaft übergeben wird.

Das erste Hilfe Projekt geht an das Sibiu County Hospital. Dort wird in der Neugeborenen Stadion eine Ausrüstung dringend benötigt.

Sammelstelle: Sonntag (10. Juli), Montag (11. Juli) und Dienstag (12. Juli) am Ende des Prologs (Richtung Ramada), wird ein Bus mit einem Banner geparkt werden.

Flohmarkt: Verkaufsstart Dienstag 12. Juli, 9.00 Uhr am Ende des Prologs (in Richtung des Ramada)