Nach Cristobal und Victor GUERRERO (E – Yamaha) kommt ein weiterer bekannter Paddockstar vom EnduroGP, um in dieser Saison sein Glück bei der FIM Maxxis SuperEnduro Weltmeisterschaft zu versuchen, der Italiener Alex SALVINI!

Dies ist jedoch kein Debüt für ihm im SuperEnduro. Der Fahrer aus Bologna nahm bereits 2012 an der Meisterschaft teil, wo er auf einem sehr respektablen 4. Platz landete.
Der E2 Weltmeister 2013 wird in der Tauron Arena in Krakau (Polen) am 9. Dezember mit seiner Factory Beta dabei sein!
SALVINI nahm auch an dem SuperEnduro-Rennen teil das Anfang November auf der EICMA, der berühmten Motorradausstellung in Mailand, stattfand. “SALVO” – sein Erfolg dort, er war vor dem Husqvarna-Fahrer Billy BOLT (GB) und seinem Landsmann Thomas OLDRATI (I) siegreich.

Alex SALVINI: “Ich habe meine SuperEnduro-Saison 2012 geliebt. Ich habe es sehr genossen und es hat mich an meine alten MX-Jahre erinnert. Mit dem Erfolg und der erhöhten Konkurrenz dieser Meisterschaft habe ich mich entschieden, diese Saison wiederzukommen! Ich war nicht zu “verrostet” und konnte mit den anderen Fahrern Ellenbogen an Ellenbogen kämpfen, also kann ich es kaum erwarten beim Saisonauftakt in Polen dabei zu sein.”
 
Daher kommt ein dritter EnduroGP-Fahrer in der 2018-Meisterschaft an, die in den letzten Jahren mehr oder weniger frei von Top-EnduroGP-Fahrern war. Der Beweis, dass die Erfolge von HAAKER, WALKER und GOMEZ neues Interesse geweckt haben, unterstreicht die wachsende Popularität dieser spektakulären Disziplin.
 
Fotos: DG Design / Denis Günther