Enduro Regional

Tradition verpflichtet – Trotz Schnee viele Gäste bei Silvesterenduros

Die Sächsischen Silvesterenduros haben auch zum Jahresausklang am Silvestertag wieder viele Fahrer und Gäste an die Strecken gelockt. Wir geben euch hier einen kleinen Ausschnitt aus ganz Sachsen.

Venusberg 

Silvester2

Das bekannteste Gelände war auch in diesem Jahr wieder Anlaufpunkt für rund 50 Fahrer aus der ganzen Erzgebirgsregion. Um bessere Bedingungen zu schaffen schaffen wurde der Schnee von der Strecke geschoben.

Gefahren werden konnte im Wiesenbereich der Sonderprüfung von Rund um Zschopau.

Silvester3

Fotos: Silvio Bronst ( S.B.Foto )

Fotos vom Silvesterenduro in Venusberg können bei S.B. Foto bestellt werden. Den Link zur Galerie gibt es hier: sbfoto.fotograf.de/page/albumname-7

Wiesellaufgelände Flöha / Hausdorf

Silvester4

Dirk Rydzewski hatte die Idee auf seinem Privatgelände ebenfalls erstmals ein Silvestertraining auszutragen. Trotz viel Schnee waren auch hier um die 10 Fahrer gekommen um noch einmal einige Runden zu drehen. Da es keine feste Runde gab, konnte einmal versucht werden im Tiefschnee zu fahren. Prominentester Teilnehmer war Roy Kroll, von seinen neuen Wohnsitz hatte der ehemalige Zschopauer nur 5 Minuten Anfahrtsweg.

Roy Kroll
Roy Kroll

MC Flöha Motocrossstrecke

Silvester7

Unweit vom Wiesellaufgelände konnte auch auf der Motocrosspiste des MC Flöha trainiert werden. Dies lockte vor allem Quadfahrer auf die Strecke und abseits der Strecke führten viele eine lockere Gesprächsrunde.

MSC Dahlen 

Silvester6

Trotz Schlamm waren auch in Dahlen viele Gäste und Fahrer vor Ort. Der MSC hatte viele Fahrer aus Nordsachsen auf der Strecke am Burgberg.

Das Team von Enduro.de wünscht allen einen Guten Rutsch ins Jahr 2015 und eine erfolgreiche neue Saison.

X