Startseite » Test: WP Fahrwerke im Vergleich
Testberichte video

Test: WP Fahrwerke im Vergleich

WP Suspension bietet ein breites Spektrum an Stoßdämpfern, sowie an Telegabeln für den Sportfahrer (Enduro und Motocross) bzw. für alle die ein Highend-Fahrwerk verwenden möchten.

Welche Fahrwerke haben wir getestet?

Ganz neu verfügbar ist die Closed Cartridge Gabel „XPLOR PRO 6500“ und der neue PDS-SuperTrax Dämpfer „XPLOR PRO 8946“. Diese Kombination tritt gegen die bekannte ConeValve Gabel „XPLOR PRO 7548“ und gegen die ConeValve AER Gabel „XACT PRO 7448“ an. Um diese Highend-Fahrwerke auch entsprechend zu bewerten, fahren wir auch mit einem WP XPLOR Standard-Fahrwerk, welches in den aktuellen Sportenduros von KTM bzw. Husqvarna und GasGas eingesetzt wird.

Vielen Dank an die Testfahrer Mirko Knorr, Tobias Kröher, Marko Barthel und Uwe Laurisch für das Video!

Der Test

Damit die Unterschiede besser ermittelt werden, haben wir uns auf 350ccm Viertaktmotorräder festgelegt. Somit kamen 2 aktuelle KTM 350 EXC-F sowie unser Dauertestmotorrad Husqvarna FE 350 zum Einsatz. Als Strecke haben wir uns einen abwechslungsreichen Parcours zusammengestellt mit schnellen Passagen, ausgefahrenen Spuren, Kurven mit und ohne Anliegerspur, kurze und weite Sprünge sowie Enduro typische Elemente ála Steinfeld, große Hindernisse, Baumstammmatrix und knackigen Auf-/Abfahrten. Um die Unterschiede besser beurteilen zu können sind wir nicht nur über die Strecke gerollt, sondern sind auch im Sonderprüfungstempo gefahren.
Wir haben sämtliche Fahrwerke in der Standardkonfiguration sowie passend am Fahrergewicht eingestellt und sind damit die ersten Sessions gefahren. Anschließend sind diverse Einstellungen unter anderem auch am Durchhang sowie an Druck-/Zugstufen und am Highspeed vorgenommen worden. Wir haben jede Fahrwerkskombination nach unseren Vorlieben eingestellt, um die bestmögliche Performance auszuloten.

Die Technologien in der Übersicht

CLOSED CARTRIDGE

Die CLOSED CARTRIDGE Technologie ist ein geschlossenes System welches die Reibung verringert, die Dämpfung konstant haltet und das Ansprechverhalten verbessert.

CONE VALVE

Die CONE VALVE Technologie ersetzt den klassischen Shim-Stack Aufbau herkömmlicher Federgabeln und verbessert durch den Einsatz eines konusförmigen Ventils den gleichmäßigen und turbulenzfreien Ölfluss durch den Dämpfungskolben. Somit wird eine lineare Dämpfungsperformance mit steiferen Abstimmungen ohne Komfortverlust für den Fahrer ermöglicht. Durch verschiedene Konusgrößen und Einstellmöglichkeiten, lässt sich die Dämpfungsperformance für jeden Einsatz individuell anpassen.

AER Technology

Die AER Technologie spart ein Vielfaches an Gewicht im Vergleich zu einer konventionellen Federgabel und ermöglicht sehr viele Einstellmöglichkeiten ohne das Innere der Federgabel zu verändern.

PDS – Progressive Damping System

Die PROGRESSIVE DAMPING Technologie bietet mehr Bodenfreiheit im Vergleich zur Umlenkung (LINKED DAMPING) System und aufgrund der Baugröße wird ein Vielfaches an Gewicht eingespart.

LINKED DAMPING

Die LINKED DAMPING Technologie (Umlenkung) optimiert die Progression der gesamten Federung, was für mehr Komfort sorgt aber dennoch genug Durchschlagsreserven bietet. Die Technologie optimiert die Progression der gesamten Federung, was für mehr Komfort sorgt aber dennoch genug Durchschlagsreserven bietet.

SUPERTRAX / TRAX

Die SUPERTRAX Technologie ist eine Weiterentwicklung der Trax Technologie. Zusätzlich bietet dieses System mehr Kontrolle und mehr Komfort da sich die Reaktionszeit des Trax Systems individuell einstellen lässt. Die TRAX Technologie erkennt, wenn das Hinterrad keinen Bodenkontakt hat und öffnet einen Öl-Bypass welcher schneller ausfedern lässt. Traktion und Beschleunigung werden verbessert.

WP XPLOR Telegabel und Stoßdämpfer – Standard Fahrwerk

In den aktuellen Sportenduros von KTM, Husqvarna und nun auch in den GasGas Modellen werden die WP XPLOR Fahrwerke verbaut. Diese Fahrwerke bieten ein gutes Ansprechverhalten sowie Komfort und Harmonieren gut zwischen Telegabel und Stoßdämpfer. Interessant wird es jedoch, sobald wir uns im Renntempo über die Strecke bewegen, hier kommt das Fahrwerk an seine Grenzen und wir müssen die Geschwindigkeit drosseln. Das Fahrwerk füllt sich bei schneller Fahrweise schwammig an und bietet dadurch weniger Spurtreue. Ebenfalls bietet das Fahrwerk bei starker Kompression wenig bis kaum Reserven.

Nachrüstkit für WP XPLOR Telegabel „XPLOR PRO 6500“ mit SuperTrax PDS Stoßdämpfer „XPLOR PRO 8946“ – Preis-/Leistung Top

Technologie verwendet: CLOSED CARTRIDGE, PDS, SUPERTRAX

Das neueste Produkt aus dem Hause WP ist das Nachrüstkit für die Standard-Gabelholme. Dieses Closed Cartridge System steigert die Performance der Telegabel um ein Vielfaches und ist jedoch gegenüber einer kompletten HighEnd Telegabel deutliche günstiger.
Es ist möglich dieses Kit mit einem Serien-Stoßdämpfer zu kombinieren. Damit besitzt das Vorderrad eine deutlich besser Spurtreue und bei schneller Fahrweise auch mehr Progressivität, jedoch fällt auf, dass der Standard-Stoßdämpfer an seine Grenzen kommt und wir den neuen SuperTrax in der PDS-Version (für die KTM) bevorzugen. Jetzt besitzt das Fahrwerk eine Einheit und bietet nicht nur am Vorderrad eine bessere Stabilität, sondern baut am Hinterrad effektiver Traktion auf dank Trax-System.

ConeValve AER Telegabel „XACT PRO 7448“ mit SuperTrax Stoßdämpfer „XACT PRO 8950“ – die leichte Variante

Technologie verwendet: CONE VALVE & AER, LINKED DAMPING, SUPERTRAX

Bei unserem Dauertestmotorrad der Husqvarna FE 350 haben wir genau dieses Fahrwerk im Einsatz. Der Vorteil an der Telegabel ist, dass zwei Technologien miteinander kombiniert sind. Die Gabel hat eine Dämpfungsseite mit der ConeValve-Technologie und einer Federungsseite mit der AER-Technologie. Insgesamt werden gegenüber einer herkömmlichen Telegabel bis zu 1kg Gewicht eingespart.
Im Fahrbetrieb fühlt sich das Vorderrad handlicher und agiler an. Jedoch kommt die Perfomance über den gesamten Dämpfungs-/Federbereich nicht an die reine ConeValve Telegabel heran, trotz Einstellungsoptimierungen in allen Bereichen.
Insgesamt ist jedoch diese Fahrwerkskombination auch wieder sehr Spurtreu sowie Fahrstabil und besonders der Stoßdämpfer vermittelt eine sehr gute Laufruhe am Hinterrad bei schneller Fahrweise über Elemente. Die Umlenkung schluckt besser die kurzen Kicks weg als das PDS-System, was zusätzlich zu einer besseren Fahrstabilität beiträgt. Der Traktionsaufbau ist äußerst gut.

ConeValve Telegabel „XPLOR PRO 7548“ mit SuperTrax PDS Stoßdämpfer „XPLOR PRO 8946“ – Testsieger

Technologie verwendet: CONE VALVE, PDS, SUPERTRAX

Kommen wir nun zum Testsieger und zwar zur ConeValve „XPLOR PRO 7548“ Telegabel in Kombination mit dem SuperTrax PDS-Stoßdämpfers „XPLOR PRO 8946“.
Hier geht man keine Kompromisse ein, egal in welchem Streckenabschnitt, das Fahrwerk glänzt mit sehr guten Eigenschaften und lässt eine sehr hohe Geschwindigkeit zu. Im Verhältnis zu den anderen Fahrwerkskombinationen können wir nochmal eine Schippe drauflegen, wenn es um den Speed geht. Elemente und kurze Kicks werden tadellos weggebügelt und die Fahrstabilität ist enorm. Damit hat man nicht nur ein sicheres Fahrgefühl sondern auch der Fahrspaß ist ganz groß ?

Fazit

Dieser Vergleich hat uns gezeigt, was man mit einem Fahrwerk noch herausholen kann. Diese speziellen Fahrwerke bieten durchweg eine sichere Fahrweise, speziell wenn man schneller unterwegs sein möchte. Die Telegabeln arbeiten mit einer höheren Progressivität, ohne dabei an Komfort einzubüßen und die Stoßdämpfer mit der Supertrax-Technologie sorgen für einen deutlichen besseren Traktionsaufbau egal ob als PDS oder Umlenk-Version. Insgesamt betrachtet ist das Nachrüstkit „XPLOR PRO 6500“ mit dem SuperTrax unser Preis-/Leistungssieger und das HighEnd-Paket ConeValve „XPLOR PRO 7548“ mit SuperTrax „XPLOR PRO 8946“ glänzt mit absoluten Performance-Werten, kostet aber auch am meisten Geld.

Hinweis

Die aktuellen MCE-Ausgabe (01/2021)

Den kompletten Bericht in Printform gibt es in der aktuellen MCE-Ausgabe (01/2021). Wer sein Fahrwerk überarbeiten bzw. Interesse an einem der getesteten Fahrwerke hat, der sollte sich mal folgenden Link anschauen: https://www.blue-b-suspension.info/

Weitere Informationen zu den WP Fahrwerken auf der –offiziellen Webseite– !

X