-Anzeige-

1.inddor enduroX 2012 in Villingen (Foto: : Julia Übelhör (c)enduroXevents)

1. Indoor enduroX 2012

Indoor Enduro Rennen sind, kurz, spektakulär, spannend und vor allem sehr
zuschauerfreundlich. Doch leider waren diese Rennen bisher meist nur Profis
zugänglich, während Amateur- und Hobbypiloten sich mit Zusehen begnügen
mussten. Das Team von enduroXevents hatte sich in den Kopf gesetzt das zu
ändern und so wurde die Idee indoor enduroX geboren. Es stellte sich nur
noch die Frage nach einer passenden Location, die fand sich schließlich
im MX Raceland und zweieinhalb Tage vor dem Event ging es mit schwerem
Gerät daran die Supercross Strecke einmal komplett umzukrempeln.

1. indoor enduroX 2012 Foto: Markus Prell (c) enduroXevents

Am Renntag erstrahlte das Raceland in neuem Glanz und war gespickt mit
zahlreichen Baumstämmen, Betonrohren, Traktorreifen, Treppen, einem Auto
und einem Steinfeld. Das Team von enduroXevents wurde beim Streckenbau
tatkräftig von Günter Eckenbach unterstützt, der unter anderem für den
indoor Enduro WM Lauf in München verantwortlich war und eine Menge
Erfahrung auf dem Gebiet besitzt. Das Fahrerfeld war mit 100 Startern
aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg prall gefüllt.
Über Qualifikationsrennen und Hoffnungsläufe ging es in die Final Runden.
Dort kamen von zwölf Startern jeweils die Top Sechs bzw. Acht eine Runde
weiter. Von Runde zu Runde wurde die Leistungsdichte immer höher und die
Fahrer durften sich keine Fehler mehr erlauben um weiter zu kommen. Den
ganzen Tag sehr gut unterwegs waren Kevin Abele vom Team MH Motorräder,
Marco Pfeifer und Frank Wiedemann. Zum Schluss hatte jedoch keiner von
ihnen etwas mit dem Ausgang des Rennens zu tun. Wiedemann war durch
eine Grippe geschwächt, Pfeifer stürzte im Finale und musste mit einem
Kühlerschaden aufgeben. Kevin Abele musste im Finale das Feld von
hinten aufrollen und schaffte es so nicht unter die Top fünf. Pech
hatte auch Adrian Guggemos vom Team MG Sport, er kam in einer engen
Kurve mit Joscha Wiefel zusammen und verletzte sich an seinem bereits
angebrochenen Fuß. Völlig frustriert musste er aufgeben. Besser lief
es im Finale dagegen für Jens Hurlebaus, der ex Trial Fahrer konnte
seinen vierten Platz gegen Marcel Kaltenbach verteidigen. Kaltenbach
kam auf Platz fünf ins Ziel. Platz drei ging an Lucas Beck, zweiter
wurde Harald Neumayr. Nach einem völlig verpatzten Start und einer
wahnsinnigen Aufholjagd konnte sich Joscha Wiefel kurz vor Schluss
an die Spitze setzen. Damit bescherte der frisch gebackene MXR Fahrer
seinem Team den ersten Sieg der Saison. Die Fahrer waren bei der
Siegerehrung voller Lob für die Veranstaltung und obwohl hart um die
Platzierungen gekämpft wurde ging es immer sportlich fair zu und es
gab nur eine leichte Verletzung.

1. indoor enduroX 2012 Foto: Markus Prell (c) enduroXevents

Alle die vom Samstag noch nicht genug hatten oder sich nicht zutrauten
gleich an einem Rennen teilzunehmen hatten am Sonntag die Möglichkeit
im freien Training die Strecke unter die Stollen zu nehmen. Das freute
vor allem die Fahrer mit weiter Anreise die so das ganze Wochenende
über ihren Spaß hatten. Am Ende waren sich alle einig, das erste
indoor enduroX war ein voller Erfolg und hat das Potential zu einer
richtigen Kultveranstaltung zu werden.

Fotos von Julia Übelhör (c)enduroXevents :

Video:
[vsw id=“avASYE0NQPk“ source=“youtube“ width=“600″ height=“400″ autoplay=“no“]

Quelle: Dominique Essig und mxsportvideo (YT)