-Anzeige-

Tyler Bowers hat seinen Titel verteidigt

Vor ausverkauftem Haus in der Messe Chemnitz konnte sich Tyler Bowers auch am Samstag den Sieg holen. Der US Amerikaner hat sich damit zum drittenmal den Königstitel von Chemnitz geholt. Bereits 2012 sowie auch im letzten Jahr war er Gesamtsieger von Chemnitz: „Ich bin glücklich über den erneuten Sieg. Mein Hauptziel bleibt aber der Gesamtsieg im ADAC SX-Cup. Die Strecke war nicht ganz nach meinem Geschmack, denn sie hatte zu wenige verschiedene Linien und Überholmöglichkeiten.“

Charles Lefrancois holte sich mit Platz erneut einen Podestplatz. Der Star des Abends war aber Dominique Thury, denn endlich reichte es für den Schneeberger zu einem Podest beim Heimrennen. „Der dritte Platz fühlt sich wie ein Sieg an. Ich hätte nie gedacht das es nach meiner Verletzung im Sommer solange dauert bis ich wieder im Rennrhythmus bin.“

Dominique Thury

Auch in der SX2 hatten die Fans etwas zum feiern. Tom Koch brachte die Halle zum kochen als er einige Runden vor Schluß den bisherigen Dominator Julien Lebeau niederringen konnte. Koch lobte aber auch Lebeau denn er hat sich mit Platz 2 den Prinzentitel geholt: „Für mich war es heute der perfekte Tag nach den Höhen und Tiefen gestern. Ein bisschen ärgere ich mich schon, dass es bei meinem Heimrennen nicht mit dem Prinzentitel geklappt hat, aber nach dem gestrigen Tag, habe ich noch das Beste daraus gemacht, auch hinsichtlich der Cup-Gesamtwertung. Julien war an diesem Wochenende konstant schnell und ist somit verdient Prinz geworden.“

Mit Paul Haberland schaffte es sogar noch ein zweiter Deutscher Fahrer aufs Podest. Zusammen mit Thury waren somit sogar 3 Deutsche Fahrer auf einem Podestplatz, ein guter Schnitt gegen die Französische und USA Vorherrschaft in dieser Sportart.

Tom Koch

Neben den Siegern und weit vorn Paltzierten zog am Ende der zwei tollen Supercross-Tage auch Dr. Ralf Schulze, der Geschäftsführer der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH, ein positives Fazit. Er sagte: „Wir haben wieder tollen Sport gesehen, und ich freue mich besonders, dass unser Lokalmatador Domique Thury an beiden Abenden so weit vor mitgefahren ist. Ich denke aber auch insgesamt war die Veranstaltung eine gute Werbung für den Sport. Besonders gut, und mit der Meinung bin ich sicherlich nicht allein, hat mir das stimmige und sehr schön anzuschauende Opening gefallen, sodass bei uns jeder auf seine Kosten gekommen sein sollte. Ich bedanke mich bei allen, die vor und hinter den Kulissen zum Gelingen beigetragen haben, unserem sportlichen Ausrichter MSC Lugau, dem ADAC mit allen seinen Helfern, unseren zahlreichen Sponsoren, Partnern und Dienstleistern sowie unserem C³-Organisationsteam und, nicht zu vergessen, dem erneut tollen Publikum. Ich hoffe, wir sehen uns im nächsten Jahr wieder.“

Das 17. Int. Supercross Chemnitz findet am 29. und 30. November 2019 statt. Bis dahin gibt es unter www.supercross-chemnitz.de regelmäßig neue Informationen.

Fotos: DG Design / Denis Günther

Text: Denis Guenther ( mit Thorsten Horn )