Motocross

Cedric Soubeyras König von München

SXMuenchen5
Auch der zweite Abend von München war an Spannung kaum zu überbieten. Viele der Favoriten schieden bereits in den Vorläufen aus. So wurde zum Beispiel Mike Alessi im ersten Vorlauf disqualifiziert, da er einen Neustart provozierte. Im nachfolgenden Hoffnungslauf konnte er dann zwar siegen, verzichtete aber auf einen Start im Halbfinale.

Auch Dennis Ullrich konnte die Erwartungen der Fans nicht erfüllen. Erstmals verließ er die Halle in dieser SX Saison ohne Punkte. Schlechte Starts im Halbfinale und auch im Last Chance Race sorgten dafür das er nicht einmal ins Finale kam.

Wie schon am Freitag war Cedric Soubeyras der strahlende Sieger. Dadurch konnte der Europameister auch den Titel „König von München “ holen. Dafür mußte er sich aber mehr anstrengen wie am Vortag, denn vorallem Florent Richier sorgte auf seiner Sarholz KTM für Spannung. Mit einen perfekten Start setze er sich zunächst in Führung und konnte diese auch lange Zeit halten.

Als dann Soubeyras seinen Französischen Landsmann überholt hatte zog auch der Tscheche Neugebauer vorbei. Mit Platz 3 baute Richier seine Führung vor den abschließenden 3 Tages Event in Dortmund weiter aus.

Auch die SX2 sorgte wieder für spektakel. Dort war es vorallem „Nique“ Thury der die ausverkaufte Olympiahalle verzückte. In der letzten Runde des zweiten Laufes zog er auf Platz 2 nach vorne. Sieger in beiden Läufen und damit auch „Prinz von München“ wurde Jake Canada.

Dominique Thury überzeugte
Dominique Thury überzeugte

 

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X