Startseite » Coma neuer Spitzenreiter – Laia Sanz sensationell
Rally

Coma neuer Spitzenreiter – Laia Sanz sensationell

Der zweite Teil der Marathonstage hat es den Fahrern besonders schwer gemacht. Schlechtes Wetter wirbelte die Ergebnisliste durcheinander. Die Wertungsprüfung musste sogar teilweise annulliert werden und konnte am Ende nur für 38km erneut freigegeben werden.

Wie viele Fahrer heute Morgen außerdem berichten hat der Salzsee den Motorrädern schwer zugesetzt.

Davon unbeeindruckt ist Laia Sanz gefahren. Die Spanierin holte sich mit Platz 5 das beste Ergebnis ihrer Dakar Karriere. Für eine Frau eine sensationelle Leistung.

Seinen ersten Etappensieg holte sich Pablo Qunitanilla ausgerechnet in seinen Heimatland Chile.

Marc Coma hat unterdessen als Etappen neunter die Führung der Gesamtwertung übernommen. Sein Gegner Barreda hatte schon auf dem ersten Teil der Etappe am Vortag einen abgebrochenen Lenker. Mit Hilfe eines anderen Fahrers konnte er den Schaden zwar reparieren. Nun streikte aber die Elektrik seiner Honda. Damit fiel er auf 24 Gesamt zurück.

Ergebnisse Etappe 8

1. Pablo Quintanilla, CHL (KTM) 02:56:19
2. Juan Pedrero, ESP (Yamaha) 02:56:30
3. Stefan Svitko, SVK (KTM) 02:56:31
4. Toby Price, AUS (KTM) 02:57:00
5. Laia Sanz Pla-Giribert, ESP (Honda) 02:58:55
6. Xavier De Soultrait, FRA (Yamaha) 03:02:55
7. Alain Duclos, FRA (Sherco TVS) 03:03:01
8. Hans Vogels, NLD (KTM) 03:03:53
9. Marc Coma, ESP (KTM) 03:03:56
10. Ruben Faria, PRT (KTM) 03:04:03

Gesamtstand nach Etappe 8

1. Marc Coma, ESP (KTM) 28:51:12
2. Paulo Goncalves, PRT (Honda) 29:00:23
3. Pablo Quintanilla, CHL (KTM) 29:02:23
4. Toby Price, AUS (KTM) 29:07:08
5. Stefan Svitko, SVK (KTM) 29:17:42
6. Ruben Faria, PRT (KTM) 29:25:46
7. Alain Duclos, FRA (Sherco TVS) 29:49:20
8. David Casteu, FRA (KTM) 30:02:00
9. Laia Sanz Pla-Giribert, ESP (Honda) 30:10:03
10. Ivan Jakes, SVK (KTM) 30:38:59

Video

X