Veranstaltungen

Dakar 2017 Stage 10: Barreda gewinnt erneut

Nachdem die neunte Etappe der Rallye Dakar wetterbedingt abgesagt werden musste, durften die Akteure gestern wieder auf ihre Arbeitsgeräte steigen um die zehnte Etappe unter die Stollen zu nehmen. Neben den bisherigen Schwierigkeiten zeigte sich die Rallye auch auf der gestrigen Etappe von Chilecito nach San Juan von ihrer härtesten Seite. Bei glühender Hitze musste die Piloten 750 Gesamtkilometer, davon 449 Kilometer Sonderprüfung absolvieren.

Erneut konnte Honda-Werkspilot Joan Barreda die schnellste Zeit hinlegen und schnappte sich damit den dritten Etappensieg bei der diesjährigen Dakar. Im Ziel war zunächst Michael Metge als Etappensieger gelistet, er wurde aber wegen eines verpassten Checkpoints zurückversetzt.

Matthias Walkner

In der Gesamtwertung konnte sich Sam Sunderland weiterhin behaupten. Wenige Tage vor Ende der Dakar dürfte der KTM-Pilot nicht mehr einzuholen sein. Höchst erfreulich ist das abschneiden von Matthias Walkner. Der Österreicher konnte sich auf Platz 2 verbessern und legt damit ein eindrucksvolles Comeback hin. Pech indes für Pablo Quintanilla. Der Chilene musste sein Arbeitsgerät gestern abstellen nachdem er mit zahlreichen technischen Problemen zu kämpfen hatte.

Ergebnisse nach Stage 10:

1. Sam Sunderland (GBR, KTM) 28:07:59 Std 
2. Matthias Walkner (AUT, KTM) +30:01 
3. Gerard Farres (SPA, KTM) +38:43 
4. Adrien van Beveren (FRA, Yamaha) +41:57 
5. Joan Barreda (SPA, Honda) +53:47 
6. Pierre-Alexandre Rene (FRA, Husqvarna) +55:24 Min 
7. Paulo Goncalve (POR, Honda) +1:00:11 
8. Xavier de Soultrait (FRA, Yamaha) +1:32:55 
9. Franco Caimi (ARG, Honda) +1:37:57 
10. Stefan Svitko (SLK, KTM) +1:48:45

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen