Zwei Hondas auf erster Dakar Etappe auf dem Podest

Die kürzeste Dakar der Geschichte startete mit einer 84 Kilometer langen Eröffnungsetappe in Lima, der Stadt in Peru die als Offizieller Austragungsort der Dakar 2019 gilt.

Obwohl mit nur 84 Kilometern kurz, stellte die Special Stage des Tages doch einige Herausforderungen dar. In umgekehrter Reihenfolge mußten die Top-Fahrer bis zum Schluss warten, um ihre Chance zu erhalten die Bühne zu betreten. Der Staub, der von den vorderen Fahrern aufgewirbelt wurde, erschwerte das Überholen, die peruanische Hitze machte die Bedingungen schwierig.

Mit Barreda und Brabec platzierten sich gleich 2 Honda Piloten in den Top3. Die Favoriten aus dem KTM Factory Team hielten sich zunächst noch zurück.

Ergebnisse Etappe 1
1. Joan Barreda (ESP), Honda, 57:00
2. Pablo Quintanilla (CHI), Husqvarna, 59:10 +1:34
3. Ricky Brabec (USA), Honda, 1:00:28 +2:52
4. Adrien van Beveren (FRA), Yamaha, 1:00:31 +2:55
5. Sam Sunderland (GBR), KTM, 1:00:32 +2:56
-Anzeige-