Veranstaltungen

Enduro pur in Döbritz – ECHT in diesem Jahr komplett lizenzfrei

Der Saisonstart rückt näher, in nur wenigen Tagen steht der Auftakt bei der diesjährigen ECHT-Meisterschaft an. Wie bereits im vergangenen Jahr startet der Endurocup Hessen Thüringen (ECHT) auch in dieser Saison wieder auf einer der schönsten Strecken, die im Veranstaltungsplan der Rennserie stehen: im Tagebau in Döbritz erwartet die Quad- und ATV-Gemeinde und die Motorradfahrer des Cups, der in diesem Jahr zum siebten Mal stattfindet, alles, was das Enduristenherz höher schlagen lässt.
Die Rennserie ist in diesem Jahr komplett lizenzfrei, es bedarf weder eines ADAC-Clubsport-Ausweises noch einer A-, B- oder C-Lizenz, um an den Start zu gehen. Trotz allem sind die Teilnehmer bei den ECHT-Rennen in vollem Umfang versichert, wie dies auch in den vergangenen Jahren der Fall gewesen ist.
Für die ATV- und Quad-Piloten ändert sich nichts, bei den Motorrädern gibt es einige Neuerungen. Infos zur Aufstiegspflicht in einigen Klassen und die komplette Ausschreibung gibt es im Internet unter www.endurocup.de , wo auch die Nennformulare für die einzelnen Klassen zu finden sind. Das Drei-Stunden-Enduro der Motorradfahrer wird künftig als Zwei-Stunden-Enduro ausgetragen.
In diesen Tagen laufen bereits die Vorbereitungen für das erste Rennen der Saison. „Das Schöne an dem Kurs hier ist der Umstand, dass es sich um einen Tagebau handelt, in dem gearbeitet wird. Wir finden hier also immer wieder neue Bedingungen vor“, freut sich Stefan Dietzel, der selbst in der Sportfahrerklasse an den Start gehen wird, aber auch zum Organisationsteam der ECHT-Serie gehört.
Start in die neue Saison, die wie in den vergangenen Jahren sieben Rennwochenenden umfasst, ist am 28. und 29. April in Döbritz bei Pößneck. In den vergangenen Jahren war die erste Veranstaltung des Jahres immer schon auch ein erster Gradmesser, in welche Richtung es in den verschiedenen Meisterschaften läuft. Auf dem Tagebau-Gelände konnten die Organisatoren von ECHT bisher immer eine richtig große Geländerunde abstecken, die zu fast 100 Prozent nur durch echtes Enduro-Gelände führte. Auch Wasserdurchfahrten, Bachläufe, Geröllhalden und Steilauf- und Abfahrten gehören in Döbritz zum „Tagesprogramm“.
Am Freitagabend, dem 27. April, hat die Anmeldung von 19 bis 21 Uhr geöffnet, am Samstagmorgen, vor dem ersten vierstündigem Rennen der ECHT-Klassen 1,3,4,5,8 und 9 kann man sich ebenfalls noch ab 7 Uhr anmelden. Der zweite Lauf über vier Stunden, in dem die Klassen 2,6,7 und 10 starten, geht ab 14 Uhr auf die Piste. Am Sonntagvormittag startet dann in Döbritz das Zweistunden-Enduro.
Am Sonntagmittag um 13.30 Uhr steht dann der Start der spektakulären Quad- und ATV-Klasse ein. einmalig in deutschen Endurorennserien ist die Nachwuchsklasse der Quad-Kids. in der gehen die Nachwuchspiloten fast auf die gleich Rennstrecke wie die Erwachsenen, werden also früh an den richtigen Endurosport heran geführt. Damit nichts passiert sind die „Kids“ in Begleitung von erfahrenen erwachsenen Piloten unterwegs. Die Quads fahren eine Renndistanz von zwei Stunden.

( PM )

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X