1. Lauf des Deutschen Jugend Motocross Verband (DJMV)
in Frankenbach 2012 – VORSCHAU !

1. Lauf des Deutschen Jugend Motocross Verband

Ein Herz für den Nachwuchs

250 Starter beim Auftakt der Jugend-Motocross-Meisterschaft in Frankenbach

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen. Für den Motocross-Club Frankenbach gilt diese alte
Rennfahrer-Weisheit in dieser Saison ganz besonders. Denn nicht einmal zwei Monate nach
dem traditionellen Winter-Motocross steht für den rührigen Club Herkulesaufgabe Nummer
zwei auf dem Programm: Der Saisonauftakt zur Meisterschaft des Deutschen Jugend Moto-
cross-Verbands (DJMV) am kommenden Wochenende.
Während die Sieger beim international ausgeschriebenen Winter-Cross ausnahmslos ge-
standene Vollprofis sind – am 11. März siegte der finnische Suzuki-Werkspilot Harri Kullas –
rückt dieses Championat die Amateur-Fahrer und vor allem die Jung-Crosser in den Fokus.
Für Michael Blaurock eine logische Ergänzung zum Vorzeige-Rennen im März. „Mit dieser
Veranstaltung wollen wir gerade denjenigen Fahrern Entwicklungsmöglichkeiten geben,
die in ein paar Jahren vielleicht am Winter-Cross bei den Profis antreten“, sieht der Vorstand
des MCC die Aufgabe des Clubs ganzheitlich. In der Tat gingen sogar Größen wie der ehemalige
Vize-Weltmeister und Frankenbach-Sieger Pit Beirer aus dieser Rennserie hervor.
Die Szene dankt das Engagement des Frankenbacher Clubs bereits im Vorfeld. Immerhin 250
Fahrer haben für den Serien-Startschuss am Pfauenhof genannt. Aufgeteilt in zwölf Kategorien
balgen sich die Crosser von den Jüngsten (bis neun Jahre, 50-ccm-Maschinen) bis zu den über
18-Jährigen auf 55 PS starken 450er-Bikes in allen Alters- und Hubraumklassen.

Nicht nur die potenziellen künftigen Wintercross-Sieger sollen sich schon einmal auf die
spektakuläre Frankenbacher Piste einschießen können, sondern auch der Cross-Nachwuchs
der Region. Nicht weniger als 70 Youngster umfasst die Jugendabteilung des MCC, 32 davon
(siehe Liste) werden an einem der insgesamt 24 Rennläufe hinter das Startgitter rollen.
Den Anspruch, zu den Besten gehören zu wollen, teilen sich die Junioren an den beiden
Renntagen übrigens mit ihrem gesamten Club. In diesem Jahr wird erstmals die beste
Veranstaltung im Rahmen des DJMV prämiert. Hier möchte der MCC auch ein gehöriges
Wort um den Sieg mitsprechen.

Zeitplan
Samstag, 28. April
9 Uhr Uhr Training, ab 13 Uhr Rennen,
Sonntag, 29. April
9.00 Uhr Training, ab 10.30 Uhr Rennen
Der Eintritt ist frei

Die Starter für den MCC Frankenbach

50 ccm
Paul Metz, Gemmrigheim
Frederic Metz, Gemmrigheim
Leo Paukowich, Öhringen
Max Rosenzopf, Frankenbach

65 ccm
Lasse Leben, Neuenstein

85 ccm Junioren
Marcello Corciolo, Heilbronn
Max Frey, Tamm
Tim Vogt, Neudenau

85 ccm Senioren
Felix Baumann, Schwaigern
Lukas Frey, Tamm
Paul Haag, Bönnigheim
Cino Pete,r Lauffen

125 ccm/ 250 ccm Junioren
Tim Ebinger, Aspach
Adrian Blatt, Brackenheim
Pascal Brunner, Brackenheim
Thomas Martel, Leingarten
Dean Poslovski, Bad Rappenau
Nico Vogt, Neudenau

250 ccm Senioren
Eduard Bauer, Heilbronn
Dominic Brunne,r Brackenheim
Matthias Greideweiss, Sinsheim
Patrick Jaksch, Hüffenhardt
Tanita Reinecke, Heilbronn

Open Klasse bis 450 ccm
Marlon Hess, Botenheim
Bernd Kley, Löwenstein
Tim Winkler, Heilbronn

Senioren
Michael Blaurock, Löchgau
Werner Härle, Abstatt
Peter Klein, Hardthausen
Holger Obermüller, Bad Wimpfen
Bernd Obermüller, Heilbronn
Frank Zerlin, Öhringen

Quelle: Presse Info MCC Frankenbach e.V.