Mit den Hard Enduro Lupeni hatte die FRM einen neuen Veranstalter für die Rumänische Meisterschaft gewonnen. Am Wochenende fand dort in den Karpaten der zweite Lauf zur prestigeträchtigen Meisterschaft statt. Nach dem Auftakt in Ghelari lag Martin Volny in Front. Auch für den zweiten Lauf galt der Beta Pilot somit als Favorit.

Martin Volny / Foto: Paul Mos

Martin Volny / Foto: Paul Mos www.zonaenduro.ro

Das die Extremenduros ihre eigenen Gesetze haben erlebte der Tscheche allerdings am 1 Fahrtag. Mit über 9h Fahrzeit aufgrund einiger Strafen schaffte er es nur zu einen hinteren Platz.

Rienk Tuinstra / Foto: Paul Mos www.zonaenduro.ro

Rienk Tuinstra / Foto: Paul Mos www.zonaenduro.ro

Profitiert davon hatte Rienk Tuinstra, er hatte nach einiger Zeit der Misserfolge diesmal das Glück auf seiner Seite und konnte den Fahrtag vor Norbert Levente und Ervin Kovacs gewinnen.

Der Finale Anstieg am zweiten Tag hatte es für die Fahrer dann besonders in sich. Ein steiniger Anstieg hinauf zu einen Berggipfel verlangte die letzten Kraftreserven. Volny hatte sich vom Schock des ersten Tages wieder erholt und fuhr zum Tagessieg. Da der zweite Fahrtag allerdings erheblich kürzer war, reichte die aufgeholte Zeit nur zu Platz 14. Auch Tuinstra konnte seinen Erfolg nicht wiederholen und verlor einiges an Zeit was ihn letztlich auf Platz 8 zurückwarf.

Ervin Kovacs / Foto: Paul Mos www.zonaenduro.ro

Ervin Kovacs / Foto: Paul Mos www.zonaenduro.ro

Strahlender Sieger wurde dadurch Ervin Kovacs vor Norbert Levente und David Cyprian.

Ergebnisse Klasse PRO

1. Kovacs

2. Levente

3. Cyprian David

4. Sörensen

5. Szakacs

6. Diesel

7. Baleanu

8. Tuinstra

9. Harpa

10. Zsolt

Weitere Infos auf unserer Partnerseite www.zonaenduro.ro

Alle Fotos Paul Mos www.zonaenduro.ro