Ein spannendes und anstrengendes Beach Race liegt hinter den Sea to Sky Teilnehmern. Die Top 150 Fahrer durften in 3 Rennen um Ihre Startplätze für das morgige Forest Race kämpfen.

An Spannung kaum zu überbieten war das A-Finale mit den Top 50 Fahrern aus den Qualifying. Oldie Andreas Lettenbichler war beim Le Mans Start der schnellste. Noch in Runde 1 übernahm aber Billy Bolt die Spitze. Bolt musste zur Rennhalbzeit mit einen Defekt das Rennen vorzeitig beenden. Somit kam es zum Dreikampf zwischen den beiden Lettenbichler´s und Wade Young.

Erst in der letzten Runde im Steinfeld fiel die Entscheidung zugunsten von Manuel Lettenbichler. Der Youngster setzte sich knapp gegen seinen Vater Andreas und Wade Young durch.


Video: Peter Schlüter

Das morgige Forest Race hat eine Länge von 42 Kilometer und wird dann die Aufstellung für das Highlight am Sonntag bilden.

Fotos: DG Design / Denis Günther, Ina Klemer

Ergebnisse

s2s16_4