Steve Ireland richtete heute das Tough One 2018 im Nantmawr Quarry aus. Leider war die Internationale Spitzenklasse diesmal weit vom wohl berühmtesten HardEnduro Großbritanniens entfernt. Wie schon letzte Woche im französischen Ales waren auch diesmal nur wenige Internationale Könner dabei.

Einer von Ihnen war Paul Bolton. Er hielt die erste Stunde gut mit der Spitze mit, gab dann aber wegen einer Magenerkrankung vorzeitig auf.  Dennoch zeigte er sich von der Organisation und auch Strecke positiv beeindruckt. Somit blieben nur noch Jarvis, Teasdale und David Knight welcher nun auf GasGas unterwegs ist übrig. In dieser Reihenfolge lautete bei schlammigen Bedingungen nach 2h und 30 Minuten auch der Zieleinlauf.

Für Teasdale bedeutet dies den ersten Podiumsplatz auf BETA und auch Knight kann sich mal wieder über ein Podium freuen.

Foto: Future7Media