Der Hard-Enduro-Spezialist aus Lunz am See greift ab sofort auf GasGas an. Das „King of the Hill“ in Rumänien wird voraussichtlich der erste rennmäßige Auftritt des 29jährigen, der auf eine GasGas EC 300 GP setzt.

„Ich freue mich sehr, dass das nun fix und in trockenen Tüchern ist“, sagt Lars Enöckl: „Ich denke, das ist eine gute Möglichkeit, um mich weiter zu entwickeln. Ich habe nun schon einige Stunden auf dem neuen Motorrad trainiert. Das Bike funktioniert super, ich fühle mich sehr wohl damit. Bis zu den ersten Rennen dauert es ja noch ein bisschen. Meine Wintervorbereitung läuft bis jetzt sehr gut. Ich bin gespannt und freue mich, wenn es endlich losgeht.“
 
Noch ist nicht restlos klar, welche Rennen Lars Enöckl 2018 auf dem Plan hat. Der detaillierte Rennkalender wird in den nächsten Tagen fixiert.