Problemlos ging heute der erste Lauf zur Berlin-Brandenburger Enduromeisterschaft des ADAC über die Bühne. Trotz der vielen Starter hatte der MC-Jugend Lübbenau heute alles im Griff. Dies war ja in den vergangenen Jahren schon einmal anders.

Was allerdings nun schon zur Routine wird, ist für viele die Strecke. Neben der MX-Strecke im inneren der Sandbahnanlage wird auch seit Jahren die gleiche Strecke im Wald gefahren. Durch das enorm große Starterfeld gab es dadurch dauerhafte Überholungen was kein freies fahren möglich machte.

Ronald Koch

Ronald Koch vom MC Snegge legte in der Sportfahrerklasse von Beginn an das Tempo hoch. Koch siegte auch am Ende der 3 Stunden Distanz. Die Zwischenzeitlichen Angriffe von Marcus Drenske verpufften genauso wie die von Sven Tabbert, der Oldie vom MC Woltersdorf setzte sich aber letztlich gegen die Jugend durch und wurde zweiter. Sven Heidemann kam ebenso noch vor Drenske aufs Podest.

Daniel Mörbe, der Vizemeister vom Vorjahr überraschte aber zu Beginn des Rennens so einige. Der Hörlitzer ging am Start in Führung und mischte auch die gesamte erste Rennhälfte in der Spitze mit. Krämpfe und Blasen an den Händen verhinderten dann aber den großen Erfolg. „Ich bin etwas enttäuscht über Platz 6 in meiner Klasse. Vielleicht bin ich am Anfang ein zu hohes Tempo gegangen, es war sicherlich mehr drin“ sagte ein enttäuschter MX-Point.de Team Enduro Pilot nach dem Rennen.

Den Sieg erbte Nico Prinz der erst in der Vorwoche das 3h Enduro in Maasdorf gewonnen hatte.

Fotogalerie / Bestellmöglichkeit

Fotos aller Fahrer vorhanden. Anfragen per E-Mail unter fotos@dg-design.net stellen mit Angabe der Startnummer.

Ergebnisse

Sportfahrer

1. Ronald Koch
2. Sven Tabbert
3. Sven Heidemann
4. Marcus Drenske
5. Sebastian Fröschke

Siegerteam Wolter / Ryl

Enduro 1

1. Nico Prinz
2. Patric Holz
3. Dirk Mager
4. Marcel Diebert
5. Daniel Radom

Enduro 2

1. Rene Hantke
2. Steffen Brödemann
3. Sebastian Schleuß
4. Johannes Haupt
5. Matthias Jeck

Enduro 3

1. Michael Jalowietzki
2. Enrico Ryl
3. Jens Melnikoff
4. Marcel Hönisch
5. Ronald Johnsen

Senioren

1. Thomas Lapawa
2. Swen Firlej
3. Thomas Hoffmann
4. Mario Weber
5. Rainer Kögel

Team

1. Ryl / Wolter
2. Stenzel / Mader
3. Spilling /Rühlicke
4. Geisler / Evermann
5. Wilke / Günther

Youngster

1. Johannes Haupt
2. Luca Eibach
3. Nico Schicho
4. Jonas Döring
5. Rene Krüger

Supersenioren

1. Norbert Mehlitz
2. Uwe Spät
3. Jörg Koller
4. Jürgen Missler
5. Eberhard Becker

Damen

1. Chantal Schöpke
2. Julia Reichwald