Veranstaltungen

Gespanntes Warten auf den IGE Lauf in Bad Windsheim

IGE1

Am 23./24.08. endet die einmonatige Sommerpause der 3 Stunden Enduromeisterschaft. Seit dem Lauf in Schlüchtern hat sich ein Championats-Favorit herauskristallisiert. Dennoch haben theoretisch 7 Fahrer die Chance auf den Championats-Sieg. Alle 7 hatten mindestens einen 2. Platz eingefahren.

Da das Rennen in Bad Windsheim für alle Fahrer eine neue Strecke auf dem IGE-Kalender darstellt, sind die Fahrer umso gespannter auf den 23./24. August.

IGE2

Hier ein kleiner Überblick der 3 Sportfahrer Klassen:

Klasse 1

In der kleinen Hubraumklasse scheint sich die Konstanz durchzusetzen. Mit Michael Maschmeyer (113 Punkte) und Hartwig Dewitz (112 P.) sind gleich Zwei Fahrer an der Spitze, die noch keinen einzelnen Lauf gewonnen haben. Auf Platz 3 befindet sich Steven Nikolai (97 P.) der sich allerdings beim letzten Rennen in Schlüchtern eine Verletzung an der Schulter zugezogen hat und somit nach 3 Klassensiegen nur auf eine schnelle Genesung hoffen kann.

Klasse 2

Dominierend war zuletzt Andreas Schulz (141 P.) und konnte an Manuel Günster (137 P.) mit einem Klassensieg vorbeiziehen. Beide Fahrer konnten 3 mal einen Klassensieg einfahren, lediglich Steffen Plößer (117 P.) konnte das Speed der 2 Führenden mitgehen und strahlte zuletzt über einen 2. Platz.

Wenn man sich die bisherigen Ergebnisse anschaut, ist klar das der IGE-Champion nur aus dieser Klasse kommen kann.

Klasse 3

Einzigst der Klasse 3 Führende Alex Quandel (143 P.) könnte mit einer Leistungssteigerung noch um den Championats-Sieg mitreden.
In seiner Klasse ist er mit 10 Punkten Vorsprung auf Siegeskurs. Unser neuer Jugendleiter Frank Werthmann (133 P.) fährt allerdings konstante Podiumsplätze ein und könnte Quandel noch gefährlich werden. Um den 3. Platz in dieser Klasse kämpfen Thomas Klein (118 P.) und Gregor Bode (98 P.). Der Abstand scheint zunächst groß, da Bode jedoch an einem Rennen verhindert war, sind es nach Abzug des Streichergebnisses nur 2 Punkte differenz.

In allen Klassen sollte man ein Auge auf die heimischen Gaststarter werfen. Sie sind auf ihrem Geläufe dem harten und teilweise steinigen Boden sicherlich für eine Überraschung gut.

Weitere Infos zu Bad Windsheim:
Die Strecke wird eine Rundelänge von ca. 7-8 Minuten betragen. Es sind einge Singletrails mit Auf- und Abfahrten eingebaut. Der Boden ist bei Trockenheit sehr hart mit einigen Gipssteinen. Bei Regen wird die eingefahrene Strecke sehr glatt, Auffahrten werden größtenteils unfahrbar, der lose Boden auf dem Acker wird sehr anhänglich und schwer. Es werden zum Rennen aber entsprechende Umfahrungen eingebaut.
Die Strecke wird vor dem Rennen nochmal mit einem Bagger präpariert um tiefe Spurrillen und spitze Steine abzunehmen.

IGE3

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X