Am Sonntag startet der zweite Lauf zum Superenduro in Barcelona. An der Spitze wird es sicherlich wieder ein Duell zwischen Taddy Blaszusiak, Jonny Walker und David Knight geben. Allerdings sind im Gegensatz zum Lauf in Polen auch weitere Topstars am Start. Ivan Cervantes gibt sein Renndebüt auf der 350er KTM und auch Antoine Meo wird nach seinen fünften Platz in LeTouquet genügend motiviert sein.

Foto: FIM

Foto: FIM

In Polen gab es auch 3 Deutsche Starter, leider verzichtet das Trio auf einen Start in Spanien.  Dies hat verschiedene Gründe, Mike Hartmann zum Beispiel startet aufgrund einer Erkrankung nicht beim Rennen. Edward Hübner ist derzeit im Training für den ersten DM-Lauf in Uelsen, der in 29 Tagen bereits stattfindet. Und Tim Apolle der bei den Junioren einen tollen Einstand feierte muß aus Organisatorischen Gründen passen.

„Ich bin zwar diese Woche hier in Spanien gewesen, werde jedoch leider nicht in Barcelona starten können. 
Das Rennen ist Sonntag Abend und da würde ich am Montag schulfrei benötigen. Ich denke das ich im Sommer durch SixDays und EM sowie bestimmt den ein oder anderen WM Lauf noch viel schulfrei benötige.“

ReichsteinBarcelona

Dennoch wird das Rennen nicht ganz ohne Deutsche Beteiligung stattfinden. Lukas Reichstein der beim „Kings of Xtreme“ in Leipzig sein Debüt feierte startete erstmals bei der WM. Marko Barthel führte mit den Nachwuchspiloten kurz vor seiner Abreise ein kurzes Interview.

1. Nach Deinem ersten Hallen EnduroCross Einsatz beim „King of Extreme“ wirst Du nun in der Junioren Klasse bei der FIM SuperEnduro WM an den Start gehen. Was ist Dein Ziel und was sind Deine Stärken beim EnduroCross?

Sportliche Ziele habe ich mir nicht gesetzt, einfach Spaß haben und nicht verletzen. Zu meinen Stärken zählen gute Starts und ich fahre einfach gerne im direkten Vergleich mit meinen Gegnern, da ich ja vom Motocross komme.

2. Bist Du schon in Barcelona und wer wird Dich diese Tage unterstützen (Eltern/Sponsoren)?

Wir werden Freitag nach der Schule mit dem Wohnmobil losfahren und uns Sonntag abends direkt nach dem Rennen wieder auf den Heimweg machen. Unterstützt werde ich von meinen Eltern, Husaberg, Progrip, Fitlike und natürlich vom DMSB.

3. Hast Du Deine Husaberg speziell für die EnduroCross Events vorbereitet oder fährst Du mit einem „Standard“ Motorrad?

Ich werde wie immer mit einem Standard Motorrad fahren. Die einzige Veränderung ist ein flacherer Lenker.

Wir drücken Dir die Daumen, damit Du ein tolles Ergebnis erzielst und wünschen Dir viel Spaß beim SuperEnduro in Barcelona.