Veranstaltungen

Josh Sheehan ist neuer Red Bull X-Fighters World Tour Champion

 

Red_Bull_X-Fighters_Siegerehrung(c)Jörg_Mitter_Red_Bull_Content_Pool
Red_Bull_X-Fighters_Siegerehrung(c)Jörg_Mitter_Red_Bull_Content_Pool

Pretoria/München, 24. August 2014 – Der Australier Josh Sheehan zeigt am gestrigen Samstag vor ausverkauftem Haus erneut Freestyle Motocross-Action auf höchstem Niveau und gewinnt nach München auch den 50. Red-Bull-X-Fighters-Stopp in Pretoria (RSA). Der 28-Jährige dominierte den Wettbewerb von Beginn an und setzte sich in jedem Durchgang mit einstimmiger Punktwertung durch. Mit seinem Sieg katapultierte sich der Mister „Double Backflip“ gleichzeitig an die Spitze der World Tour-Tabelle und wird vor 22.000 tobenden Fans zum Champion der Red Bull X-Fighters World Tour 2014 gekürt. Dany Torres aus Spanien belegt beim ersten Finale auf afrikanischem Boden den zweiten Platz, Adam Jones (USA) wird vor dem weltbekannten Union Building Dritter. Nach einer dramatischen Saison erreicht der im Qualifying gestürzte Levi Sherwood (NZL) den zweiten Platz in der der Gesamtwertung, gefolgt von Dany Torres. Die Highlights vom World Tour-Finale gibt es hier: win.gs/1psNE1t

Sheehan hatte bei den letzten Events in Madrid und München eine imposante Aufholjagd begonnen und gegenüber seinem Rivalen Levi Sherwood aus Neuseeland entscheidend Boden gut gemacht. Dieser war mit zwei Siegen in die Saison 2014 gestartet und hatte vor Pretoria noch knappe fünf Punkte Vorsprung auf den Australier. Eine Knöchelverletzung nach einem Sturz im Qualifying verhinderte allerdings, dass der Neuseeländer um den Titel mitkämpfen konnte. Sheehan hätte es ruhig angehen können. Doch er zauberte spektakuläre Tricks wie den Double Backflip und den Flair auf den Track und holte sich nicht nur den Sieg in Pretoria, sondern kürte sich gleichzeitig zum diesjährigen Champion der größten FMX-Serie der Welt. In der Gesamtwertung lässt Sheehan, der die World Tour erstmals für sich entscheiden kann, mit Sherwood, Torres und Pagès gleich drei ehemalige Gesamtsieger hinter sich.

Die Atmosphäre auf den ausverkauften Tribünen vor dem historischen Union Building in Pretoria war beim 50. Red Bull X-Fighters Contest sensationell. „Die Red Bull X-Fighters World Tour vor so einer Kulisse zu gewinnen, habe ich mir jahrelang gewünscht. Jetzt ist ein Traum wahr geworden. Ich bin überglücklich“, sagte der neue World Tour-Gewinner Sheehan bewegt.

Ergebnisse: 1. Josh Sheehan (AUS), 2. Dany Torres (ESP), 3. Adam Jones (USA), 4. Rémi Bizouard (FRA), 5. Thomas Pagès (FRA), 6. Clinton Moore (AUS), 7. Taka Higashino (JPN), 8. Maikel Melero (ESP), 9. David Rinaldo (FRA), 10. Alastair Sayer (BOT), 11. Nik De Wit (RSA), 12. Levi Sherwood (NZL).

World Tour Ergebnisse: 1. Sheehan 360 Punkte, 2. Sherwood 270, 3. Torres 265, 4. Pagès 235, 5. Higashino 180, 6. Bizouard 165, 7. Jones 140, 8. Rob Adelberg (AUS) 120, 9. Moore 90, 10. Melero 85

Red-Bull-X-Fighters_Dany-Torres (c) Tyrone-Bradley_Red-Bull-Content-Pool
Red-Bull-X-Fighters_Dany-Torres (c) Tyrone-Bradley_Red-Bull-Content-Pool

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X