Oberbayer holt Doppelsieg in Großbritannien

Mit einem Doppelsieg und zweiten Platz im ersten Lauf der MX1-Klasse war Max Nagl beim Hawkstone International Motocross in Top-Form. Der Fahrer des Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team lieferte eine starke Vorstellung ab und blickt gespannt auf die neue Saison. Wenige Wochen vor dem Saisonstart der MXGP Weltmeisterschaft nutzte das Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team das Rennen in England zur weiteren Vorbereitungen.

Die Bedingungen auf dem Kurs in Hawkstone waren schwierig. Nach Regen im Wochenverlaufwaren die Spuren auf der Sandbahn sehr tief. Max fühlte sich aber auf Anhieb wohl und fand ein passendes Setup für seine FC450.„Wir haben in der vergangenen Woche viele Testkilometer absolviert und dabei eine gute Abstimmung gefunden, diese hilft mir hier auf der Strecke“, sagte Max vor dem Start. Im ersten Durchgang der MX1-Klasse fiel der Oberbayer zu Beginn auf Rang sieben zurück,kämpfte sich aber wieder nach vorne und sah das Ziel als Zweiter.Besser verlief das zweite Rennen. Diesmal holte Max sich die Führung und damit den Gesamtsieg in der MX1. Ein ähnliches Bild dann im MX1/2 Superfinale. Wieder enteilte der 29-jährige Deutsche an der Spitze und feierte den zweiten Erfolg am Sonntag. „Heute war ein richtig guter Tag. Es freut mich, dass ich gleich zwei Rennen gewonnen habe. Eine gute Motivation für meinen neuen Mechaniker und das gesamte Team“, fasste Max am Abend zusammen.

Am kommenden Wochenende wartet dann in Frankreich der letzte Test vor dem Saisonauftakt in Qatar.

Quelle: Fast Media 
Foto: R. Archer