Motocross

Moby Dick heizt im Hexenkessel ein Rock-Band spielt beim 35. ADAC Supercross Stuttgart

Sie standen bereits mit Jahrhundert-Bands wie Foreigner, Thin Lizzy, Rainbow, Nazareth, Journey und Whitesnake auf einer Bühne – nun heizen sie erstmals beim ADAC Supercross Stuttgart ein. Moby Dick: Das sind fünf Heavyrocker aus dem Raum Karlsruhe und Pforzheim. Mit ihren markanten Stimmen und ihrer besonderen Performance drücken sie ihren Gigs einen unverwechselbaren Stempel auf. Am 10. und 11. November wird die Band für zusätzliche Stimmung beim Motorsport-Klassiker in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle sorgen.

Die Gruppe verfügt über eine große Erfahrung. So tourte „Animal-Drum-Machine“ Markus Kullmann 2013 mit Glenn Hughes (Deep Purple, Black Sabbath, BCC) auf Europa Tour, spielte auch auf dem legendären Wacken-Festival. Frank Beck (Gamma Ray), Hagen Grohe (Joe Perry Project), David Readman (PC 69) sowie Sascha Krebs (Rock meets Classic) stehen ebenso für eine unverwechselbare Performance. Die Band huldigt mit den Songs ihren Idolen: Auf dem Programm stehen Songs von Deep Purple, Whitesnake, Foreigner, Led Zeppelin und viele mehr. „Rock ’n‘ Roll und Benzin – das passt wie die Faust aufs Auge“, sagt Drummer Markus Kullmann. „Wir werden die Schleyer-Halle beim Supercross zum Beben bringen“, verspricht der Heavy Metal-Spezialist.

Karten für das 35. ADAC Supercross Stuttgart gibt es über den Webshop (www.supercross-stuttgart.de/tickets), in den ADAC Geschäftsstellen sowie unter der Hotline (0711-2800-136). Eintrittspreise: Jugendtickets (bis einschließlich Jahrgang 2003) 19 bis 25 Euro; Karten für Erwachsene 35 bis 49 Euro.

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X