Circa 1000 Zuschauer machten das Abschlußcross beim letzten Lauf der Enduro-EM in Krompachy zu einen Volksfest.

8.00 Uhr starteten die ersten Teilnehmer im Paddock auf eine kurze 25 minütige Überführungsetappe zum Motocrossareal.

Danach wurden alle Motorräder ins ParcFerme geschoben.

Heike Petrick

Als erstes waren die Damen an der Reihe. Trotz das es nur 3 Teilnehmerrinnen waren gestaltete sich dieser Lauf als einer spannendsten. Heike Petrick die mit einem Sieg ihren Europameistertitel verteidigen konnte, hatte zunächst nicht das Glück auf ihrer Seite. Nach der Einführungsrunde ging ihre 350er KTM plötzlich aus. Die beiden anderen Teilnehmerinnen standen da bereits am Startgatter. Nach 2 endlosen Minuten konnte die KTM dann wieder zum leben erweckt werden. Heike übernahm sofort am Start die Führung und konnte sich absetzen. Zur Rennhalbzeit stürzte sie allerdings direkt vor ihren anfeuernden Deutschen Teamkollegen und fiel auf Rang 2 zurück. 3 Kurven später hatte sie aber bereits ihre Slowakische Gegnerin wieder überholt und konnte zum Sieg und ihren zweiten Europameistertitel fahren.

Axel Hechel

Bei den Senioren führte auch heute im Motocross kein Weg an Werner Müller vorbei. Der Österreicher dominierte das Rennen nach belieben. Spannend war noch der Kampf zwischen Erik Davids und Axel Hechel um Gesamtplatz 3. Axel konnte auch heute wieder vor Davids über die Ziellinie fahren und sich noch auf Platz3 in der Gesamtwertung vorschieben.

Marco Neubert konnte mit einen überragenden Start zunächst die Führung in der Senior 2 übernehmen. Allerdings halfen auch die Anfeuerungen aller anderen Deutschen Teilnehmer nichts. 4 Runden vor Schluß übernahm Stefan Svitko mit einen spektakulären Manöver die Führung und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Der zweite Platz von Marco reichte aber dennoch um Platz3 in der Meisterschaft zu sichern.

Auch Edward Hübner sicherte sich mit Platz 2 heute den dritten Platz in der Meisterschaft der Enduro 1. Er duellierte sich während des gesamten Rennens mit Luis Oliveira und Roni Nikander um den Sieg.

Mit den Super Leistungen aller Deutschen Fahrer schaffte das Trophy Team in der eigens beim Finale der EM ausgeschriebene Trophy of Nations einen Super zweiten Platz hinter dem Team von Italien.

Marco Neubert

Eine traurige Meldung gab es allerdings auch im Deutschen Team E2 Junior Markus Börner musste nach einen schweren Sturz in Krankenhaus gebracht werden. Nach seinen Ausfall in Lettland ist dies innerhalb kürzester Zeit nun die zweite Verletzung für den Grünhainichener.

Enduro.de wünscht ihn Alles Gute…