-Anzeige-

Das nächste große Highlight im Extremendurozirkus werden die RedBull Romaniacs sein. Vom 12.-16.07.2016 findet in Sibiu die zwölfte Ausgabe statt.
Wir haben uns im Vorfeld einmal bei den einigen Deutschen Fahrern umgehört und präsentieren euch in den nächsten Tagen die Stimmen der Fahrer.

Unser vierter Interviewpartner ist diesmal Eddie Findling.

Der wievielte Start ist es für dich bei den Romaniacs und mit welchen Erwartungen gehst du ins Rennen, speziell was dich in Sibiu erwarten wird ?

Für mich wird es der 4.Start bei den Romaniacs, ich denke es werden wieder Freude & Hassgefühle sehr eng bei einander liegen. In Sibiu wird uns wieder ein Perfekt Organisiertes Rennen erwarten was ich Hoffe ohne körperliche Zwischenfälle beenden zu können.

Hast du bereits einige Erfolge bei Extremenduros oder wird es bei den Romaniacs dein erster Start in der Hard Enduro Scene sein ?
Im Extrem Enduro kann ich auf meinen Prolog Sieg 2012 bei den Romaniacs zurückblicken.

Die langen Renndistanzen bei den Romaniacs fordern die Kondition besonders. Hast du dich speziell auf das Rennen vorbereitet ? 

Speziell darauf vorbereiten tue ich mich nicht Extra mein Trainingsplan ist mit Lauf & Rennrad Einheiten schon recht gut ausgefüllt, das Bike Training kommt Natürlich nicht zu kurz :).

Du wirst in der Silber Klasse antreten. Wer denkst du wird in dieser Klasse besonders stark sein? Was sind deine eigene Ziele für das Rennen..
Besonders stark schätze ich wieder die Kiwis und Engländer ein. Meine eigenes Ziel ist wie jedes Jahr in den Top 10 das Ziel zu erreichen. Die Rumänischen Wälder haben ihre eigenen Gesetze von daher muss man erst einmal jeden Tag das Ziel überhaupt erreichen, Prognosen vorab zu geben ist hier recht schwer. Ich Freue mich Natürlich jetzt schon sehr auf die Veranstaltung und diese das erstmal mit einem 4T Bike zu Fahren.
Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg bei den RedBull Romaniacs 2016.
Weitere Infos zu den Romaniacs gibt es unter www.redbullromaniacs.com.
Foto: DG Design / Norbert Günther