Motocross

Red Bull X-Fighters: Deutscher Fahrer geht in München an den Start

Foto: Daniel Grund

München, 06. August 2012 – Samstag ist es endlich soweit und die besten Freestyle Motocrosser (FMX) der Welt erobern mit ihren waghalsigen Tricks den Münchner Nachthimmel über dem ehrwürdigen Olympiastadion. Mit am Start ist auch der einzige deutsche Fahrer der gesamten Red-Bull-X-Fighters-World-Tour 2012, Hannes Ackermann. Er hatte heute gemeinsam mit Superstar Mat Rebeaud (SUI) die Gelegenheit, sich den Kurs im Olympiastadion schon einmal live anzusehen. Ein paar Tickets sind noch zu haben, wer live dabei sein möchte, sollte sich noch schnell eines sichern: www.redbullxfighters.com

Der Kurs in München wird einer der größten der gesamten Tour 10.000 m3 Erde wurden von 40 LKWs an fünf Tagen mit jeweils vier Touren angeliefert, damit zig Helfer daraus zehn Obstacles bauen Können, die teilweise die Dimensionen von Einfamilienhäusern haben. Der deutsche Starter Hannes Ackermann kann es kaum erwarten: „Der Track ist riesig und ich bin mächtig gespannt drauf, wie er sich fährt. Mit den Zuschauern in der Mitte der Strecke wird die Stimmung bestimmt der absolute Wahnsinn. Es war schon immer mein Traum bei den Red Bull X-Fighters zu starten. Ich werde in München alles geben und versuchen ins Finale zu kommen.“

Foto: Daniel Grund

Zurzeit liegt Levi Sherwood (NZL) in der Gesamtwertung der Tour ganz vorne, aber im Olympiastadion kann sich wieder einiges ändern. Denn München ist der letzte Tourstopp vor dem Finale in Sydney (AUS) und die Fahrer werden alles aus ihren Maschinen herausholen, um aus der bestmöglichen Position ins Finale zu starten. Auch Mat Rebeaud (SUI) wird sich mächtig ins Zeug legen. Er hat besonders gute Erinnerungen an Deutschland, denn er hat 2008 in Wuppertal den ersten deutschen Tourstopp in der Geschichte der Red Bull X-Fighters gewonnen. Auch er konnte am Montag schon einen Blick auf den Track im Stadion werfen: „Bei diesem Kurs stimmt einfach alles. Wir haben in dem gro¡¡en Stadion richtig viel Platz für die allergrößten Tricks und ich freue mich darauf, endlich wieder in Deutschland zu fahren. Die Fans haben mir schon beim letzten Mal zum Sieg verholfen und ich werde auch diesmal mein Bestes geben, um sie nicht zu enttäuschen.“

Starterliste München: Dany Torres, Blake Williams, Eigo Sato, Tom Pages, Levi Sherwood, Remi Bizouard, Javier Villegas, Mat Rebeaud, Maikel Melero, Rob Adelberg, Hannes Ackermann, NN

Gesamtwertung: 1. Levi Sherwood (NZL) 230 points, 2. Javier Villegas (CHI) 150 points, 3. Todd Potter (USA) 145 points, 4. Thomas Pages (FRA) 135 points, 5. Dany Torres (ESP) 130 points

 

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X