-Anzeige-

Neben der Prestige- und der Junior-Klasse der „MAXXIS FIM SuperEnduro World Championship“ 2017/2018 ist auch bei der vierten Ausgabe des SuperEnduro in Riesa am kommenden Samstag eine offene Klasse, die „National“, am Start. Diese ist aber weit mehr als ein Pausenfüller, denn auch hierbei wurden stets spannende Positionskämpfe und dramatische Rennen gezeigt. Das wird auch am 6. Januar so sein.

Zu den Favoriten der National-Open-Klasse gehört auf jeden Fall wieder der mittlerweile 34-jährige Heidenheimer Mike Hartmann, der 2016 in der SACHSENarena Riesa gewann und im vorigen Jahr nach einem Patzer im ersten Lauf mit Tagesrang zwei vorliebnehmen musste. Außerdem errang er 2017 den Titel im SuperEnduro Europe Cup.
Derjenige, der Mike Hartmann im vorigen Jahr den mehr oder weniger erwarteten Sieg hier in Riesa wegschnappte, war Robert Scharl aus dem bayrischen Taufkirchen, den man demzufolge auch diesmal dem Kreis der Favoriten zurechnen muss.

Von der Papierform her die größten Siegchancen hat wahrscheinlich Tim Apolle aus Finne Ortsteil Billroda im Südosten Sachsen-Anhalts. Der ist zwar erst 21 Jahre alt, hat aber in Sachen SuperEnduro schon eine Menge internationale Erfahrung. So war er in den letzten beiden Jahren in der Junior-Klasse der SuperEnduro-WM unterwegs und holte dabei die Endränge drei und sieben. Beim ersten Rennen zum SuperEnduro Europe Cup 2017/2018 im polnischen Krakau fuhr er in seiner eigenen Liga und gewann beide Heats.
Ebenfalls mit Chancen auf eine vordere Platzierung ausgestattet, sind Piloten wie Jens Hurlebaus, Felix Bräuer, Jan Schäfer, Eddie Findling, Timo Bergmann, Florian Görner oder Daniel Mörbe.
Informationen und nur noch wenige Rest-Tickets für die SuperEnduro-WM am 6. Januar 2018 in der SACHSENarena Riesa gibt es über die Internetseite www.superenduro-riesa.de bzw. die Ticket-Hotline 01805 303435 (14 ct./min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 42 ct./min, von Montag bis Freitag 10.00 – 17.00 Uhr), die Riesa-Information (Hauptstraße 61, 01589 Riesa, www.tourismus-riesa.de), die Eventmanufaktur Auerswald (Am Hang 2, 09394 Hohndorf, www.eventmanufaktur-auerswald.de), an allen CTS- und Etix-Vorverkaufsstellen sowie bei den Motorradhändlern G & M Fahrzeug-Technik oHG (Filderstädter Str. 2, 04758 Oschatz), Motorradsport Straub (Hartmannstr. 1, 04838 Eilenburg), K&P Zweiradtechnik (Erich-Zeigner-Str. 4, 09326 Geringswalde) und Enduro Fleischer (Straße der Einheit 5, 09423 Gelenau).

Ablauf und Ticketpreise SuperEnduro Riesa
Samstag, 6. Januar 2018

Race-Ticket
(alle Blöcke außer „K“ = VIP)
Einlass: 16:00 Uhr Vollzahler: 54,00 €
Beginn Rennen: 18:00 Uhr Ermäßigt (Kinder 6 – 14 J.): 39,00 €
Ende: ca. 22:00 Uhr Kinder bis 6 J. auf dem Schoß der Eltern: frei

Fan-Ticket
(alle Blöcke außer „K“ = VIP, inkl. Zugang zum Fahrerlager von 10 – 16 Uhr + Fan-T-Shirt)
Einlass: 10:00 Uhr Vollzahler: 69,00 €
Beginn Training: 10:00 Uhr Ermäßigt (Kinder 6 – 14 J.): 49,00 €
Beginn Rennen: 18:00 Uhr Kinder bis 6 J. auf dem Schoß der Eltern: frei

VIP-Ticket
(Sitzplatz Block „K“, Catering im VIP-Bereich, Fanpaket inkl. T-Shirt, Sonderparkplatz vor der Arena, Programmheft, Eintritt zur Race-Party, Zugang und Sonderführung zum Fahrerlager mit „Meet and Greet“ mit Fahrern, Teilnahme an Pressekonferenz nach dem Rennen im VIP-Bereich)
Einlass: 10:00 Uhr Preis: 149,00 €
Einl. VIP-Bereich: 16:00 Uhr

Fotos: DG Design / Denis Günther
Text: Thorsten Horn