In den letzten 10 Jahren ist Superenduro eine neue Disziplin geworden. Immer mehr klassische Endurofahrer haben die Meisterschaft verlassen. Mit Haaker, Walker und Blazusiak hat die Meisterschaft ein neues Niveau erreicht. Für die 2018er Saison, welche am 10.12. in Krakau beginnt, kehren mit den beiden Guerrero Brüdern zwei Fahrer aus der EnduroGP ins Feld zurück.

Bis 2011 waren Cristobal und Victor GUERRERO regelmäßig beim SuperEnduro von Barcelona zu Gast und haben es schon immer genossen. Jeden Winter trainieren sie auf SuperEnduro-Strecken, um an ihrer Technik für die nächste EnduroGP-Saison zu arbeiten … Mit ihren Yamahas stehen die beliebten GUERRERO-Brüder bei allen fünf Rennen der Saison hinter dem Startgatter.

Cristobal GUERRERO ist als erster Junioren-Enduro-Weltmeister 2005 bekannt. Nach einem epischen Duell mit Pierre-Alexandre RENET (F) ist er 2012 Vize-Weltmeister der E2 geworden. Und natürlich ist er mehrfacher spanischer Champion. In dieser Saison wurde er Achter in der sehr harten EnduroGP-Kategorie.
Sein Bruder Victor ist ebenfalls mehrfacher spanischer Enduro-Champion, ebenso wurde er dritter in der Junioren-Klasse der Enduro-Weltmeisterschaft 2010 und hatte eine Top 5 Platzierung in Enduro 2. 

Cristobal GUERRERO: “Wir hatten schon letztes Jahr die Idee, ins SuperEnduro zurückzukommen … Aber das konnten wir wegen verspäteter Verträge nicht machen. Wir freuen uns sehr auf die Rückkehr zum SuperEnduro. Es ist eine neue und sehr spektakuläre Disziplin! Es ist auch eine schöne Art, uns in der Winterpause zu beschäftigen! “

Die Teilnahme der GUERRERO-Brüder beweist, dass SuperEnduro immer noch bei EnduroGP-Fahrern interessant ist. Mit ihrer Technik und ihren Hintergründen im MX werden Cristobal und Victor GUERRERO an der Spitze mitmischen. Es wird spannender für die Zuschauer werden. Auf jeden Fall werden die Beiden mit Ihrer großartigen Persönlichkiet ihren Teil zur Meisterschaft beitragen. Es wird ein schöner Aufschwung für das SuperEnduro von Malaga am 17. Februar werden, wo die GUERREROS vor heimischem Publikum antreten werden!

Foto: DG Design / Denis Günther, Enduro-ABC