Sitzbank3

Heute haben wir für Euch neue Produkte aus dem Hause KSX. Und zwar Sitzbankbezüge. Die Bezüge bestechen durch extravagante Optik und der super Qualität. Durch das Handverarbeiten, doppelten Nähten, ist eine lange Lebensdauer gewährleistet. Doch das eigentliche große Plus der Bezüge ist der optimale Grip zum Bike.

Bezug Racing

Bezug Racing

Bezug Factory

Bezug Factory

Bezug Premium

Bezug Premium

KSX bringt insgesamt drei Varianten an den Start: Racing, Factory und Premium Line. Die Unterschiede liegen im Detail. Bei der günstigsten Racing Version bekommt man einen „einfachen“ aber haltbaren Bezug. Mit der Factory Line legt man schon etwas mehr Wert auf „Grip“, denn der Bezug ist mehrfach überlappend zusammengenäht und bietet somit guten Halt auf der Sitzbank. Doch das eigentliche Gripmonster kommt mir der Premium Line. Aufgenähte „Rippen“ sorgen für den perfekten Grip in jeder Lebenslage. Selbst bei Schlammrennen findet man immer mehr Gefallen an diesem Bezug.

Sitzbank2

Zum Praxistest. 

Am besten und einfachsten zu montieren sind die Bezüge, wenn man sie zum Fachmann bringt. Der örtliche Schuster freut sich immer über Abwechslung und für 10-20 € macht Euch dieser den Bezug in Fachhandwerksqualität auf die Sitzbank. Wer es doch selbst macht, sollte zum Hand- oder Automatiktacker greifen.

Auf der Strecke ist das Plus an Grip direkt spürbar. Vor allem hat uns die Premium Line Variante überzeugt, da diese bei schlammigen Bedingungen den meisten Grip brachte. Am besten spürbar an langen Auffahrten, wenn man diese, logischer Weise, im Sitzen „meistern“ musste.

Sitzbank4

Fazit:

Wer einen neuen Sitzbankbezug benötigt, sollte unserer Meinung nach zur Premium Line greifen. Und für alle Endurofahrer fast ein „must have“. Die Bezüge sind ab 37,50 € erhältlich.

Weitere Informationen auf der Herstellerwebseite:

www.ksmotors.de

Bewertung 5 von 5 Punkten:

+ super Grip

+ drei Varianten wählbar

+ lange Lebensdauer der Bezüge

+ sehr gute Verarbeitung (Preis/Leistung Top)

+ Design

Sitzbank1