Startseite » Video: Luc Ackermann zeigt Freestyle Motocross Trick-Weltpremieren am Rhein
Sonstige video

Video: Luc Ackermann zeigt Freestyle Motocross Trick-Weltpremieren am Rhein

Wer fliegt dort kopfüber am Himmel vor der malerischen Kulisse des Kölner Doms? Es ist der deutsche Freestyle-Motocross-Weltmeister und X Games-Gewinner Luc Ackermann, der sich mit bislang nie dagewesenen Tricks auf eine spektakuläre Fahrt zu Land, zu Wasser und zu Luft begibt. Dafür nutzt er kreativ die urbanen Hindernisse des Duisburger Schifffahrtshafens als Freestyle-Parcours und endet mit einem riesigen Backflip-Finale über eine 25 Meter lange Lücke zwischen zwei fahrenden Frachtschiffen auf dem Rhein. Schaut euch jetzt den kompletten Clip zu „Luc Ackermann: FMX Unloaded“ an.

Der amtierende Freestyle-Motocross-Weltmeister Luc Ackermann zieht für sein neues Videoprojekt alle Register der FMX-Kunst. Seine atemberaubende Reise startet auf den Containern des Rhenus Port Logistics Rhein-Ruhr Hafens in Duisburg. Von dort aus steuert der 23-Jährige Thüringer sein 63-PS-starkes Motocross-Bike über, unter und zwischen sich bewegenden Schiffscontainern und an Containerschluchten vorbei bis hin zum Sprung aus 10 Metern Höhe hinunter in den Laderaum eines Frachtschiffs. Rheinaufwärts bei voller Fahrt katapultiert sich Luc für seinen letzten großen Stunt vor den Türmen des Kölner Doms dann noch per Tsunami Backflip von Schiff zu Schiff und verfällt zurecht in Freudentaumel.

Drei „World´s First“ Tricks und ein XXL-Freestyle-Parcour

Luc Ackermann

Neun Weltrekorde, ein WM-Titel und eine X Games-Goldmedaille: Luc Ackermann liebt die besonderen Herausforderungen und meistert sie mit Bravour. In der von Wettbewerbsabsagen geplagten Zeit steckte er sich eigene neue Ziele. Getreu seinem Motto „Go Big or Go Home“ wurde im Laufe der vergangenen knapp eineinhalb Jahren Planungszeit schnell klar, dass diese wie gewohnt groß sind. Ganze drei „World´s Firsts“ – Tricks, die vor ihm so noch niemand gesprungen hat – sollten es werden. Beim „Backflip Bonk“ springt er per halben Rückwärtssalto an einen in zwölf Metern Höhe hängenden Container, touchiert kopfüber mit dem Hinterreifen die Unterseite und vollendet die Rotation. Der „360° Sand Curtain“, eine seitliche 360° Grad Rotation um die eigene Achse, wird durch herabfallenden Sand aus einer Baggerschaufel garniert und der 25-Meter weite „Tsunami Backflip“, bei dem Luc lediglich an seinem Lenker hängend über dem Rhein fliegt, komplettieren das Trick-Trio.

FMX vs. FPV: Zwei Pioniere der Flugkunst heben gemeinsam ab

Luc Ackermann

Um Lucs Lines filmisch festhalten zu können, schickte er mit Paul Kuhn einen der begabtesten FPV-Drohnenpiloten ins Rennen, der auch mit seiner Airtime und Geschwindigkeit mithalten konnte. Statt einer quirligen und leichten Drohne mit kleiner Actionkamera pilotierte Paul eine 4 Kilogramm schwere Drohne teils nur wenige Zentimeter von Luc und seinem FMX-Bike entfernt. Das kontrollierte und schnelle Fliegen so einer Drohne ist mit dem sportlichen Weltklasseniveau von Luc zu vergleichen. Herausgekommen sind eindrucksvolle dynamische Kamerafahrten und neue Blickwinkel auf einen der besten seines Sports.

Biografie

Luc Ackermann

Luc Ackermann (geb. 06.01.1998) ist ein deutscher Freestyle-Motocross-Profi aus Niederdorla, Thüringen. Mit zwölf Jahren wurde er in der FMX-Szene bekannt, als er den jüngsten Backflip aller Zeiten auf einem Motorrad sprang. Bis heute sammelte er ganze neun Weltrekorde und konnte sich u. a. den Weltmeistertitel 2019 sowie eine X Games-Goldmedaille 2021 in Kalifornien sichern. Mehr Infos zu Luc Ackermann finden Sie hier:
https://www.redbull.com/de-de/athlete/luc-ackermann

Quelle:Berlinièros Sports Agency, Fotocredit: Jörg Mitter / Red Bull Content Pool

Ähnliche Beiträge

FMX: Luc Ackermann ist FIM Europameister

Marko Barthel
X