GCC in Schefflenz – auf ein Neues

Die GCC fährt Richtung Zielgerade. Auf der Traditionsstrecke des MSC Schefflenz steigt am Wochenende der vorletzte Lauf der MAXXIS Cross Country Meisterschaft 2016. Nachnennungen sind vor Ort und in allen Klassen möglich.

XC Pro

In der XC Pro kommt Kornel Nemeth als Führender in den Neckar-Odenwald-Kreis. Der dreifache Saisonsieger hat 22 Punkte Vorsprung auf Chrissi Weiß. Dahinter lauern Kevin Zdon und Chris Gundermann. Gundermann verpasste den Saisonstart in Walldorf, seither war er immer auf Eins oder Zwei. Auf der flüssig und schnell gesteckten Strecke in Schefflenz darf man einen Zweikampf zwischen ihm und Titelverteidiger Nemeth erwarten. Letztes Jahr siegte der Ungar vor Zdon und Weiß.

XC Advanced

In der XC Advanced kann Domenico Felici vorzeitig alles klar machen. Das gilt auch für die XC Sport 1, wo Noah Wenz über einen extrem komfortablen Vorsprung verfügt. Bei den Senioren ist Stephan Weigand bisher ungeschlagen. Für den Bad Windsheimer ist Schefflenz schon beinahe ein Heimspiel.

„Die fleißigen Männer des MSC Schefflenz haben die letzten Wochen hart gearbeitet, um ihr Gelände für die GCC vorzubereiten“, sagt Serienmanager Jens Zimmermann. „Jetzt ist alles gerichtet. Die Strecke ist nach der spätsommerlichen Hitzewelle der letzten Woche bretthart. Dass die Temperaturen nach unten gehen, scheint abgemacht. Ein wenig Regen kann nicht schaden. Ich erwarte in vielen Klassen einen engen Kampf an der Spitze. Wer schon vorzeitig den Titel klarmacht, kann entspannter zum Finale fahren.“

Meldeschluss Bühlertann am 20.09.
Bereits Anfang Oktober geht es zum GCC-Abschluss nach Bühlertann. Bis einschließlich Dienstag (20.09.) kann man sich noch online einschreiben. Und das Ganze ohne Nachmeldegebühr!ber geht es zum GCC-Abschluss nach Bühlertann. Bis einschließlich Dienstag (20.09.) kann man sich noch online einschreiben. Und das Ganze ohne Nachmeldegebühr!

Alle Infos unter: www.gcc.xcc-racing.com

-Anzeige-