Enduro Regional

ADAC Enduro Junior Cup: Enduro-Nachwuchs gibt wieder Gas!

Beim zweiten Lauf des diesjährigen ADAC Sachsen Enduro Jugend Cup zeigte der Enduro-Nachwuchs erneut großartigen Sport. Der ausrichtende MSC Dahlen e.V. im ADAC bot den jungen Aktiven eine erstklassige Strecke mit viel Abwechslung. Die Etappe führte über das vereinseigene Motocross-Areal und die angrenzenden Wald- und Wiesenflächen. Technisch
selektive Abschnitte waren ebenso Bestandteil des Kurses, wie schnelle Motocrossartige Passagen. Die Fahrtrouten der Etappe sowie die Sonderprüfung
wurden entsprechend den verschiedenen Altersklassen angepasst, ebenso die zu absolvierende Rundenanzahl.

Insgesamt 73 Nachwuchsfahrer und -fahrerinnen aus sechs Bundesländern gingen an den Start. Die Schülerklasse 65ccm war mit 32 Teilnehmern am stärksten besetzt. Hier konnte sich, wie schon beim ersten Lauf in Kemmlitz, Clemens Voigt vom Verein Endurofreunde Petersberg e.V. überlegen durchsetzen. Auch in der 50ccm-Klasse stand mit Fritz Vogt vom SHC Meltewitz e.V. der Auftakt-Sieger ganz oben auf dem Podest.
Am Nachmittag zeigten dann die Jugend-Fahrer ihr Können. In der Klasse 85ccm gab es ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, welches Emil Arnold knapp vor Pascal Sadecki für sich entscheiden konnte. Für den strahlenden Gewinner vom MSV Riesa e.V. bedeutete dies den ersten EJC-Tagessieg überhaupt. In der 125ccm-Klasse dominierte Lane Heims aus Boizenburg in Mecklenburg-Vorpommern das Geschehen und ging nach insgesamt zwölf zu absolvierenden Runden als verdienter Sieger hervor.

Die Mannschaftswertung gewann zum ersten Mal der SHC Meltewitz e.V. im ADAC!

Der ADAC Sachsen Enduro Jugend Cup wird am 17.06. im Erzgebirge fortgesetzt. Dabei gastiert die Serie erstmals auf dem Venusberger Strecken-Areal des MC Mittleres Erzgebirge e.V. im ADAC.

Fotos: Peter Teichmann

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X