Foto: www.hondaproracing.com

Wer meinte man müsste im Juli Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke haben der wurde in Tensfeld zum fünften ADAC MX Masters Lauf eines besseren belehrt. Es herrschte Unterhosen und Reckenjacken Wetter im hohen Norden. Nicht nur die Zuschauer sondern auch die Fahrer hatten an diesen Wochenende so einiges zu erwarten. In der Masters-Klasse siegte der russische Honda Werkspilot Evgeny Bobryshev, die Youngster-Cup Klasse dominierte der Sandhase Stefan Kjer Olsen.

Bereits am Samstag kristallisierten sich im tiefen Sand die Favoriten für die Rennen am Sonntag heraus. In der Masters Klasse war wie nicht anders zu erwarten Ken Roczen der schnellste Mann. Marcus Schiffer überraschte die Menge mit einer hervorragenden zweiten Zeit und verdrängte Evgeny Bobryshev auf Startposition drei.

Das erste Wertungsrennen der Masters-Klasse wurde von Evgeny Bobryshev angeführt gefolgt von Angus Heidecke (Kalli-Racing Team) und Ken Roczen. Im Laufe des Rennen kam es immerwieder zu spannenden Überholmanövern wobei die Spitzenposition in Runde vier Ken Roczen übernahm. Bobryshev konnte den Speed nicht mitgehen und Roczen enteilte den restlichen Fahrerfeld. Roczen konnte den ersten Wertungslauf mit sagenhaften 55sek. Vorsprung für sich entscheiden gefolgt von Evgeny Bobryshev und Klein-Kromhof der noch an Heidecke vorbei gehen konnte.

Der Start zu Lauf zwei verlief für die zwei Favoriten garnicht nach Plan, beide gingen zu Boden. Der strahlende Mann war der Ukrainer Nicolay Paschinskiy der sich den Holeshot sicherte. Roczen und Bobryshev wühlten mit ordentlich Zunder durchs Feld und konnten schon in Runde vier auf den Führenden Klein-Kromhof aufschließen. Bobryshev zögerte nicht lang und übernahm dann die Führung was Ken Roczen bestimmt garnicht schmeckte. Er musste zweimal hintereinander den Weg zur Boxengasse aufsuchen da er Probleme mit dem Bike und seiner Brille hatte und verlor dadurch den Anschluss zur Spitze. Ken sah dennoch die Zielflagge als Dritter, Marcus Schiffer kam in Lauf zwei besser zurecht und finishte als Vierter vor Dennis Ullrich auf fünf.

Somit hieß der Sieger des Tages mit seinen 2-1 Ergebnis Evgeny Bobryshev, der nach Teutschenthal wieder auf den obersten Podest stand. Das Podest komplettierten Ken Roczen und Klein-Kromhof.

Der Tagessieg im Youngster-Cup ging an den Sandspezi Stefan Kjer Olsen (eam AC MoTec – MG Sport). Aus deutscher Sicht war Ron Noffz die Überraschung des Tages, er sicherte sich mit seinem 6-4 Ergebnis Rang vier. Kjer Olsen baute somit seine Gesamtführung weiter aus und führt nun mit 44 Zählern die Meisterschaft vor Borris Maillard weiter an.

 

Gesamtergebnis MX Youngsters:

1. Stefan Kjer Olsen, 47 Punkte
2. Donny Bastemeijer, 45
3. Rasmus Jorgensen, 42
4. Ron Noffz, 33
5. Eric Leijtens, 32
6. Boris Maillard, 31
7. Roberts Justs, 28
8. Mike Stender, 26
9. Mike Kallauch, 22
10. Tim Koch, 21

Gesamtergebnis MX Masters:

1. Evgeny Bobryshev, 47 Punkte
2. Ken Roczen, 45
3. Ceriel Klein-Kromhof, 42
4. Dennis Ullrich,30
5. Kevin Wouts, 30
6. Even Heibye,26
7. Kasper Lynggaard, 26
8. Marcus Schiffer, 24
9. Filip Thuresson, 23
10. Christian Brockel, 21