-Anzeige-

Vorverkaufsstart für das ADAC Supercross Stuttgart: Ab 1. August gibt es Tickets für die 34. Auflage des Klassikers. Am 11. und 12. November wartet auf
die Zuschauer in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle erneut ein rund vierstündiges Programm.

Streckendesigner Freddy Verherstraeten (Belgien) hat schon Monate vor dem ersten Rennen ganze Arbeit geleistet. Der routinierte Streckenbauer und
ehemalige Motocross-Pilot wird dabei den Fans in diesem Jahr wieder Neues bieten: So ist der Hügel, auf dem die Freestyle-Akrobaten zum Ende der
Veranstaltung mit atemberaubenden Sprüngen für Nervenkitzel sorgen, diesmal direkt in die rund 400 Meter lange Runde integriert. Service für die
Motorsportfans: Der Streckenverlauf ist bereits jetzt online einsehbar (www.supercross-stuttgart.de).

Auf ein farbenfrohes Opening folgen an beiden Veranstaltungstagen zig Rennen in den einzelnen Klassen. Von Toppiloten aus Europa und Übersee bis
hin zu Nachwuchsfahrern aus den deutschen Junior-Serien reicht das Starterfeld. Stuttgart ist zudem erste Station in der renommierten ADAC SX
Serie. Die Freestyle-Show wird erneut von Dennis Garhammer koordiniert. Der Reutlinger, mit besten Kontakten in der Freestyle-Szene ausgestatte, dürfte wieder einige Toppiloten an den Start bringen.

Tickets für das 34. ADAC Supercross Stuttgart gibt es über den Webshop (www.supercross-stuttgart.de/tickets), in den ADAC Geschäftsstellen sowie
unter der Tickethotline (0711-2800-136). Für Freitagstickets gibt es einen ADAC Mitgliederrabatt von 10 Prozent auf die Silberkategorie.

Eindrücke von früheren Supercross- Events gibt es unter www.youtube.com/AutoclubWTB und unter weitere Informationen unter
www.supercross-stuttgart.de.