-Anzeige-

Foto: Hoppenworld

Weihnachten 2011 war nicht das beste im Leben von Ken Roczen. Auf der KTM Supercrossstrecke in Corona stürzte er am ersten Weihnachtsfeiertag heftig.

Eine Untersuchung in einem nahegelegenen Krankenhaus bestätigte die bittere Diagnose vom MX2 Weltmeister. Bruch der Speiche im linken Arm und das vorzeitige Aus in der SX Lites Serie an der Westküste, die am 07.01. in Anaheim startet.

Nun ist ein Start in der Ostküstenmeisterschaft vorgesehen, wo es erst am 18. Februar zum ersten Aufeinandertreffen kommt.

Enduro.de wünscht Ken Roczen Alles Gute.