Startseite » Brad Freeman gewinnt den nächsten Lauf zur italienischen Enduromeisterschaft – VIDEO von Tag 1 & 2
Enduro National

Brad Freeman gewinnt den nächsten Lauf zur italienischen Enduromeisterschaft – VIDEO von Tag 1 & 2

Brad Freeman

Am Samstag, den 24. und Sonntag, den 25. April 2021 fand in Piediluco in der Provinz Terni die vierte und fünfte Runde der italienischen Enduromeisterschaft statt. Der Motoclub Racing Terni hat ein Rennen von ausgezeichneter Qualität mit drei anspruchsvollen und schnellen Sonderprüfungen zusammengestellt. Eine sehr technische, anspruchsvolle Sonderprüfung, einen schnellen Cross-Test und einen Enduro-Test galt es zu bewältigen.

Tag 1

Video Tag 1

Das Beta Factory Enduro Team präsentierte sich in der kleinen Stadt Terni, nur wenige Kilometer von den Marmore Falls entfernt, mit dem einzigen offiziellen Fahrer Brad Freeman, während Steve Holcombe in England blieb, um seine verletzte Hand zu behandeln. Der Weltmeister der Enduro GP- und E2-Klasse wird in Fabriano, der nächsten Runde der italienischen Top-Enduro-Meisterschaft, wieder anwesend sein. Am Samstag startete Brad Freeman in den ersten beiden Sonderprüfungen eher vorsichtig, um das rutschige Gelände zu testen. In den verbleibenden Tests gab er sein Bestes und gewann 8 von 12 auf seiner Beta RR 300 2T. Damit gewinnt Brad Freeman am Ende von Tag 1 die Klasse und die Gesamtwertung.

Tag 2

Video Tag 2

Am zweiten Wettkampftag hatte Brad sofort einen guten Start und fuhr insgesamt einige Bestzeiten, aber ein kleiner Fehler im letzten Enduro Test, lies nur einen dritter Platz insgesamt zu. Trotz des 3. Platzes an Tag 2 ist Brad Freeman der Gewinner des Piediluco-Wochenendes. Herzlichen Glückwunsch an Gianluca Martini, Gewinner der 300er Klasse, dank zweier großartiger Siege des Tages.

Ergebnisse aller Klassen

offizielle Webseite

Der nächste Termin ist am 16. Mai in der Stadt Fabriano in den Marken, wo die sechste Runde der Assoluti d’Italia di Enduro stattfinden wird.

„Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis des Wochenendes der Assoluti d’Italia di Enduro. Nach dem Custonaci-Rennen wurde ein Wendepunkt benötigt und ich denke, Piediluco ist geglückt. Jetzt haben wir noch etwas Zeit und einige Rennen hier in Italien, bevor wir an die Weltmeisterschaft 2021 denken. “

BRAD FREEMAN

Quelle: Betamotor, italianoenduro.com

Ähnliche Beiträge

Verona, vor Rubrecht und Espinasse – Luca Fischeder auf Platz 36/16

Marko Barthel

Ruprecht gewinnt vor Holcombe und Freeman in Fabriano – Luca Fischeder auf Platz 39 / 22

Marko Barthel

Video: Will Ruprecht zeigt beachtliche Leistung bei der italienischen Enduromeisterschaft

Marko Barthel
X