Foto: Maragni M. KTM Images

Foto: Maragni M. KTM Images

Der Ersatz für Marc Coma, Kurt Caselli, kommt bei der Dakar immer besser in Fahrt. Auf der wegen starken Unwetters verkürzten elften Etappe holte sich der US Amerikaner seinen zweiten Etappensieg.

Die KTM Fahrer sind auf den letzten Stück der diesjährigen Dakr kaum noch zu schlagen. Despres baute seinen Vorsprung nun schon auf über 13 Minuten zu seinen “Wasserträger” Ruben Faria aus. Dahinter folgen mit Lopez und Jakes zwei weitere KTM Fahrer.

Einen schweren Sturz mußte allerdings Extremenduro Spezialist Daryl Curtis verkraften. Mit Schmerzen in der Schulter und im Rücken schleppte er sich allerdings noch in Bivouc.

Ergebnisse

Etappe

1, Kurt Caselli, USA, KTM, 2 hours 55.01
2, Paolo Goncalves, Portugal Husqvarna at 4.45
3, Cyril Despres, France, KTM at 6.24
4, Joan Pedrero, Spain, KTM at 10.18
5, Chaleco Lopez, Chile, KTM at 10.51
6, Joan Barreda, Spain, Husqvarna at 11.31
7, Alessandro Botturi, Italy, Husqvarna at 11.31
8, Ivan Jakes, Slovakia, KTM at 11.35

Gesamt

1, Despres, KTM 33 hours 48.29
2, Faria, KTM at 13.16
3, Lopez, KTM at 18.08
4, Jakes, KTM at 23.33
5, Botturi, 29.32
6, Pedrero, KTM at 44.12

Video

[vsw id=”lnFwzjsJ7n0″ source=”youtube” width=”600″ height=”400″ autoplay=”no”]