Startseite » Covid-Einschränkungen zwingen Extreme XL Lagares ein alternatives Rennformat zu verwenden
Enduro Extreme

Covid-Einschränkungen zwingen Extreme XL Lagares ein alternatives Rennformat zu verwenden

Extreme XL Lagares

Aufgrund eines regionalen Hotspots in Covid und der darauf folgenden Entscheidung der portugiesischen Generaldirektion für Gesundheit am Donnerstag, dem 6. Mai, wonach alle internationalen Sportveranstaltungen jetzt hinter verschlossenen Türen stattfinden müssen, wurde Extreme XL Lagares gezwungen, wesentliche Änderungen am geplanten Ereignisformat vorzunehmen.

Obwohl die Gesamtzahl der Covid-Infektionen in Portugal sehr gering ist, befindet sich dieser Hot Spot in einem Gebiet, durch dass ein großer Teil des geplanten Extreme XL Lagares-Kurses führt. Daher betrifft die Entscheidung sowohl den für Samstag geplanten Prolog als auch das Hauptrennen, die beide abgesagt wurden.

Der Veranstalter von Extreme XL Lagares, der Serienförderer WESS Promotion GmbH und die FIM haben jedoch gemeinsam einen alternativen Veranstaltungsplan entworfen, welcher sicherstellt, dass alle 350 Teilnehmer, einschließlich der 56 Teilnehmer an der FIM Hard Enduro-Weltmeisterschaft, in Portugal fahren können wie geplant, innerhalb der Covid-Auflagen.

Alle Amateur-Fahrer dürfen ihre Teilnahme an der 2022 von Extreme XL Lagares übernehmen und dieses Jahr kostenlos antreten.

Was findet nun statt?

Weil sich das Fahrerlager und die geplante Endurocross-Strecke der Veranstaltung in einem geschlossenen Militärgebiet, mit unabhängiger Verwaltung, befinden und alle Fahrer und Hilfspersonal beim Betreten der Anlage auf Covid getestet wurden, darf dennoch gefahren werden.

Das neue Format der Veranstaltung beginnt wie ursprünglich geplant. Endurocross Qualifikation heute, Freitag, 7. Mai, für Amateure und morgen, Samstag, 8. Mai, die Profis. Am Sonntag, 9. Mai, stellen die Veranstalter eine Hard Enduro-Runde auf dem Militärgelände bereit, wo rund um das Fahrerlager Abschnitte der Endurocross-Strecke verwendet und dann auch für das Hauptrennen am Sonntag verwendet werden. Am Sonntag werden drei Finals für die 20 bestqualifizierten Profi-Fahrer ausgetragen. Der Fahrer mit den besten kombinierten Ergebnissen wird der Gewinner der ersten Runde der FIM Hard Enduro-Weltmeisterschaft sein.

Die WESS Promotion GmbH erkennt an, dass sich der alternative Veranstaltungsplan erheblich von dem ursprünglich von den Veranstaltern geplanten unterscheidet, unterstützt jedoch den neuen Zeitplan voll und ganz.

Die Bestätigung des überarbeiteten endgültigen Veranstaltungsplans wird auf der Website der FIM Hard Enduro World Championship und in den sozialen Medien veröffentlicht.

Zeitnahme: https://speedhive.mylaps.com/Events/1855354
Website: iridehardenduro.com
Instagram: iRideHardEnduro
Facebook: FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft

„Es versteht sich von selbst, dass diese Entscheidung in der elften Stunde erhebliche Auswirkungen auf Extreme XL Lagares und alle Beteiligten hat, nicht mehr als auf die Organisatoren. Nachdem sie über alles hinausgegangen sind, was von ihnen verlangt wurde, um ein sicheres, Covid-konformes Ereignis zu gewährleisten, konzentrieren sie sich weiterhin zu 100% darauf, sicherzustellen, dass Extreme XL Lagares 2021 ausgeführt wird, wenn auch auf eine ganz andere Weise als geplant. Mit unserer vollen Unterstützung und zusammen mit der FIM hat das Organisationsteam alles getan, um eine würdige Alternative zu gewährleisten, angesichts der eingeschränkten Möglichkeiten, die ihnen zur Verfügung stehen. Wir sind uns voll und ganz bewusst, dass der neue Veranstaltungsplan ein alternativer Zeitplan ist, der jedoch sicherstellt, dass alle Teilnehmer Rennen fahren können. “

Winfried Kerschhaggl – FIM Hard Enduro World Series Series Manager

Quelle: FIM Hard Enduro World Series

Ähnliche Beiträge

Hero Challenge ist bereit für den nächsten Hard Enduro WM Lauf !

Marko Barthel

Manuel Lettenbichler verpasst knapp den Sieg beim Abestone Hard Enduro – Leon Hentschel (Platz 14) exklusiver Rennbericht

Marko Barthel

FIM Hard Enduro World Championship steht für spektakulären Neustart in Italien

Marko Barthel
X