Startseite » Hero Challenge ist bereit für den nächsten Hard Enduro WM Lauf !
Enduro Extreme

Hero Challenge ist bereit für den nächsten Hard Enduro WM Lauf !

Hero Challenge

Der Kampf um die Vorherrschaft in der diesjährigen FIM Hard Enduro World Championship geht an diesem Wochenende weiter und zwar zur HERO Challenge nach Polen. Mit nur einem Punkt zwischen dem Deutschen Manuel Lettenbichler (KTM) und dem Briten Billy Bolt (Husqvarna) sind alle Augen auf das dynamische Duo gerichtet, um zu sehen, wer in Runde sechs die Oberhand gewinnen wird.

In einem unglaublich hart umkämpften Meisterschaftskampf hat sich noch kein Fahrer wirklich vom Rest des Feldes abgesetzt. Da bis dato jede Runde ihren ganz eigenen Charakter hatte, spielten die Events in Italien, Rumänien und den USA jeweils unterschiedlichen Fahrern in die Hände. Die HERO Challenge in Polen wird die Mischung noch weiter würzen und bietet eine weitere neue Herausforderung.

Die Action bietet eine echte Mischung aus Rennen für die Teilnehmer und beginnt mit einem Qualifier am Samstagmorgen mit Motocross-, Enduro- und Superenduro-Elementen. Von dort aus treten die Top-30-Qualifikanten im nahegelegenen Stadtzentrum zu einem abendlichen Superenduro-Rennen an. Unter künstlicher Beleuchtung wird ein intensiver Parcours für spannende Rennen geboten.

Am Sonntag kehren wir auf die Rennstrecke Dabrowa Gornicza zurück. Das Ende des Wochenendes bietet ein hartes und körperlich anstrengendes dreistündiges extremes Cross-Country-Rennen. Auf einer 15 Kilometer langen Schleife wird es eine echte Action-Affäre.

Manuel Lettenbichler von Red Bull KTM Factory Racing liegt an der Spitze der Meisterschaftswertung, aber nur knapp. Ihm auf den Fersen ist Billy Bolt von Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing.

Die Top-Two der Meisterschaft werden jedoch nicht allein im Kampf um die Spitze des Podiums sein, da Wade Young von Sherco Factory Racing daran interessiert ist, die Dinge aufzumischen. Der Südafrikaner erweist sich in den körperlich anspruchsvollen Rennen immer als superstark und wird sicher noch mehr Druck machen, wenn andere nachlassen.

Jonny Walker von Vision Track Beta ist ein Fahrer mit Form im weichen, sandigen Gelände, das bei der HERO Challenge erwartet wird. Mit einem seidenweichen Fahrstil, der ihm hilft, Energie zu sparen, wird Jonny im Main Event mit Sicherheit die Distanz zurücklegen und gleichzeitig einen Podiumsplatz in der Superenduro-Action im Auge behalten.

Taddy Blazusiak von GASGAS Factory Racing ist auf der Suche nach einer beeindruckenden Leistung auf heimischem Boden. Als Fahrer mit legendärem Status mangelt es Taddy in Polen nicht an Zuschauerunterstützung. Obwohl er eine Schulterverletzung mit ins Turnier nimmt, kommt Taddy unweigerlich in Fahrt, wenn es hart auf hart kommt!

Michael Walkner (GASGAS) und der Bulgare Teodor Kabakchiev (Husqvarna) sind zwei Fahrer, die an die Tür einer bahnbrechenden Leistung klopfen. Beide haben sich im Jahr 2021 bisher wirklich auf den Weg gemacht und wollen den nächsten Schritt wagen.

Auch Mario Roman (Sherco), Alfredo Gomez (Husqvarna), Travis Teasdale (GASGAS) und Matt Green (GASGAS) können für ein überraschendes Ergebnis sorgen.

Die sechste Runde der FIM Hard Enduro World Championship findet vom 11. bis 12. September bei der HERO Challenge in Polen statt.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://herochallenge.pl/en/

FIM Hard Enduro World Championship Rangliste (nach 5 von 8 Runden)

  1. Manuel Lettenbichler (KTM) 54 Pkt.
  2. Billy Bolt (Husqvarna) 53 Pkt.
  3. Wade Young (Sherco) 40 Pkt.
  4. Mario Roman (Sherco) 37 Pkt.
  5. Jonny Walker (Beta) 34 Pkt.
  6. Taddy Blazusiak (GASGAS) 26 Pkt.
  7. Alfredo Gomez (Husqvarna) 24 Punkte
  8. Michael Walkner (GASGAS) 21 Punkte
  9. Teodor Kabakchiev (Husqvarna) 19 Punkte
  10. Graham Jarvis (Husqvarna) 15 Punkte

Kalender der FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft 2021

Runde 1: Extreme XL Lagares – Portugal,7./8./9. Mai
Runde 2: Red Bull Erzbergrodeo – Österreich, 3./4./5./6. Juni
Runde 3: Abestone Hard Enduro – Italien, 10./11. Juli
Runde 4: Red Bull Romaniacs – Rumänien, 27./28./29./30./31. Juli
Runde 5: Red Bull TKO – USA, 13./14./15. August

Runde 6: HERO Challenge – Polen, 11./12. September
Runde 7: Hixpania Hard Enduro – Spanien, 1./2./3. Oktober
Runde 8: GetzenRodeo – Deutschland, 29./30. Oktober

Quelle: iridehardenduro.com

Ähnliche Beiträge

Manuel Lettenbichler verpasst knapp den Sieg beim Abestone Hard Enduro – Leon Hentschel (Platz 14) exklusiver Rennbericht

Marko Barthel

FIM Hard Enduro World Championship steht für spektakulären Neustart in Italien

Marko Barthel

Covid-Einschränkungen zwingen Extreme XL Lagares ein alternatives Rennformat zu verwenden

Marko Barthel
X