Rally

Dakar: Monster Energy Honda Team mit Dreifach Podest in der Marathon-Etappe

Honda

Barreda, Brabec und Benavides belegten auf der zehnten Etappe der Rallye Dakar 2020 die ersten drei Plätze und bestätigten damit die Absichten des Monster Energy Honda Teams für den Gesamtsieg. Der zweite Sektor der Marathon-Etappe wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt.

Die Fahrer des Monster Energy Honda Teams Joan Barreda, Ricky Brabec und Kevin Benavides schafften es am Ende der Tagesetappe, die aufgrund des schlechten Wetters abgebrochen wurde, auf das Podium. Die zehnte Etappe der Rallye Dakar – zunächst mit 534 Kilometern über zwei gezeigte Sektoren geplant – wurde auf eine einzige Prüfung verkürzt, als auf dem zweiten Abschnitt starker Wind vorhergesagt wurde. Die Fahrer wurden direkt zum Biwak in Shubaytah umgeleitet, um den Wind zu vermeiden, der die Sicherheit der Teilnehmer hätte gefährden können.

Barreda, Brabec und Benavides beendeten die kurze, 222 Kilometer lange Wertungsprüfung mit einem beeindruckenden Tempo. Trotz des hohen Tempos achteten die Fahrer der Mannschaft darauf, ihre Honda CRF450 RALLY-Maschine unter optimalen Bedingungen zu halten, denn heute ist der erste Teil der Marathon-Etappe, bei dem die Fahrer in einem separaten Camp untergebracht werden. Heute – wie auch morgen – erhielten die Fahrer das Roadbook 25 Minuten vor dem Start der Prüfung. Zurück im Biwak von Shubaytah, ohne dass externe mechanische Hilfe erlaubt ist, wurde es den Fahrern selbst überlassen, sich um den eventuell notwendigen Service zu kümmern, denn die Rallyeordnung schreibt vor, dass keine Reifen mit anderen Fahrern getauscht werden dürfen, sondern nur mechanische Elemente, falls nötig.

Die Gesamtwertung wird weiterhin von Ricky Brabec dominiert, der den Vorsprung auf seine direkten Konkurrenten ausbaut: mehr als 25 Minuten vor Pablo Quintanilla und 27 Minuten vor seinem Monster Energy Honda Team-Stallgefährten Joan Barreda, der mit dem heutigen Sieg einen 3. Platz in der Gesamtwertung einnimmt. José Ignacio Cornejo, der die zehntschnellste Zeit des Tages fuhr, liegt immer noch auf dem fünften Platz der Gesamtwertung.

Morgen findet die vorletzte Etappe dieser Dakar-Ausgabe statt, die zweite Etappe der Marathon-Etappe, mit der die Fahrer ins Biwak in Haradh zurückkehren. Auf den ersten Kilometern gibt es vor dem Etappenziel eine starke Dünenbeanspruchung mit sandiger Strecke und festem Untergrund.

Vorläufiges Ergebnis Etappe 10 – 2020 Rallye Dakar

  1. Joan Barreda (ESP), Honda, 2:11:42
  2. Ricky Brabec (USA), Honda, 2:12:49 +1:07
  3. Kevin Benavides (ARG), Honda, 2:12:49 + 2:31
  4. Toby Price (AUS), KTM, 2:14:39 +2:57
  5. Luciano Benavides (ARG), KTM, 2:15:56 +4:14

Vorläufiger Stand (nach Etappe 10) – Rallye Dakar 2020

  1. Ricky Brabec (USA), Honda, 34:12:18
  2. Pablo Quintanilla (CHL), Husqvarna, 34:38:02 +25:44
  3. Joan Barreda (ARG), Honda, 34:39:27 +27:09
  4. Toby Price (AUS), KTM, 34:40:51 +28:33
  5. Jose Ignacio Cornejo (CHL), Honda, 34:53:49 +41:31

Foto: HRC Honda

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen